Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Dolgen

21. Januar 2019 @

Ortsbrandmeister Karsten Isler hatte seine Mitglieder der Ortsfeuerwehr Dolgen für Freitagabend, 18.01.2019, zur Jahreshauptversammlung  eingeladen. Dazu waren auch Gäste aus der Politik der Stadt Sehnde und der benachbarten Ortsfeuerwehren gekommen.

Stadtbrandmeister Jochen Köpfer (re.) sprach die Ehrungen aus – Foto: StFw Sehnde

In seinem Jahresbericht blickte Isler zunächst auf alle Aspekte des vergangenen Jahres zurück. So verfügt die Ortswehr über 34 aktive Mitglieder, davon acht Atemschutzgeräteträger und 15 weitere in der Altersabteilung, sowie ein förderndes Mitglied. Zwölf Übungsdienste mit verschiedensten Themen, wie Rechtsgrundlagen, Gefahrstoffe und noch vielem mehr, waren dabei besprochen worden. Aber auch die verschiedenen Löschwasserentnahmestellen und Hydranten wurden während des Übungsdienstes aufgesucht und geprüft.

Im August hat man gemeinsam mit der Ortsfeuerwehr Haimar eine Atemschutzübung abgehalten, bei der man sehr gut zusammenarbeitet hat, wie Isler betonte. Die Wettkampfgruppe hat an zwei Wettkämpfen teilgenommen. Beim Aue–Cup in Weferlingsen belegte die Mannschaft Platz 9. Bei dem Stadtpokalwettkampf wurde Platz 8 errungen. Auch am Dorfpokalschießen des Schützenvereins anlässlich des Schützenfestes belegte man nach letztjährigem Sieg Platz 6. Aufgrund einer Terminüberschneidung mit dem Schützenfest wurden am Schützenfest Sonnabend die Stadtpokalwettkämpfe auf dem Schützenplatz ausgetragen, was sich aber als gute Entscheidung und Winwin-Situation für alle herausstellte.

Auch das Osterfeuerwehr wurde wieder veranstaltet, bei dem man auch den Brandschutz im Rahmen seiner Möglichkeiten sicherstellte, da man über kein wasserführendes Fahrzeug verfüge, wie der Ortsbrandmeister anführte. Bei dem Thema berichtete er, dass demnächst für die Ortsfeuerwehr Dolgen aber ein neues Fahrzeug beschafft werden solle – und fügte etwas skeptisch hinzu, dass „man sehen werde, was hinterher auf dem Hof steht“.

Karsten Isler gratuliert Till Henning zur Beförderung – Foto: StFw Sehnde

Durch die Mitgliederwerbung der Stadtfeuerwehr hat Niklas Gaußler den Weg in die Ortsfeuerwehr Dolgen gefunden und dort auch gleich die Truppmann-1-Ausbildung absolviert. Desweiteren ist Torben Saffe aus Ilten, der mittlerweile in Dolgen wohnt, in die Ortsfeuerwehr Dolgen eingetreten. Erfreut zeigte sich Isler darüber, dass zum Januar 2019 drei weitere Mitglieder in die Feuerwehr eingetreten sind.

Zu drei Einsätzen war die Ortsfeuerwehr Dolgen im Jahr 2018 alarmiert worden. Dabei war der Brand in einer Trafostation im eigenen Ortsgebiet. Desweiteren wurde man zum Scheunenbrand und einen Tag später zu einem PKW-Brand in einem Carport in Rethmar alarmiert. Zum Jahresende kam dann noch eine großflächige Ölspur zwischen Evern und Haimar dazu.

Zahlreiche Ehrungen und eine Beförderung durften wieder vorgenommen werden. Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielt der stellvertretende Ortsbrandmeister Andreas Preß eine Ehrung. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Wilfried Herbon geehrt und sogar für 60-jährige Mitgliedschaft durften Dietrich Bendix, Friedrich Haarstrich, Horst Neumann und Gustav Dröse eine Ehrung entgegennehmen. Schließlich wurde Till Henning noch zum Feuerwehrmann befördert, bevor die Versammlung schloss.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.