Buntes Schützenfest in Höver mit neuem Rekord

4. Juni 2019 @

Die Schützengesellschaft Höver feierte ihr diesjähriges Schützenfest vom Freitag, 25.05.2019, bis Sonntag, 27.05.2019, auf dem Festplatz in Höver. Dort hatten die Schausteller der Familie Ahrend wieder einiges aufgeboten, um den Gästen Kurzweiliges und Kulinarisches anzubieten. Drei Tage stand ganz Höver im Zeichen von Spaß, Stimmung und guter Laune.

Viele Besucher folgten den Schützen nach dem Ausmarsch zum Festplatz – Foto: JPH

Der Auftakt erfolgte am Freitag um 14 Uhr, um dann bis 17 Uhr zu verbilligten Preise die Fahrgeschäfte nutzen zu können. Um 15 Uhr gab es von der Schützengesellschaft Kaffee und Kuchen für jedermann von den Schützendamen.  Ab 16.30 Uhr hieß es dann für alle Eltern und Großeltern mit den Kindern. Rund 100 Gäste nutzten dann die Gelegenheit, sich an der Vespers der schützen zu beteiligen und der Proklamation der neuen Majestäten beizuwohnen. Nachdem die Schützen alle Orden und Ehrenzeichen vergeben, die Könige geehrt und alle Reden gesprochen waren, übernahm DJ Curly die Party-Regie.

Das Festzelt war gut besucht am Sonntag – Foto: JPH

Nach dem Scheibenaufhängen am Sonnabend ging es auf dem Festplatz  dann um die Würde des „Schießbudenkönigs“, die am Ende keiner der Schützen errang, sondern ein ehemaliger Volkskönig. Er durfte sich mit dem Titel bei der Siegerehrung im Festzelt dieses Jahr schmücken lassen.

Der Sonntag begann dann eher etwas feierlich mit dem Sektempfang – an den sich das Festessen von der Fleischerei Wilhelm anschloss. Dabei, freute sich Wolfgang Großmann, Vorsitzender des Vereins, gab es einen neuen Rekord: „Rund 130 Personen haben an unserem Festessen teilgenommen. So viele waren es noch nie. Das zeigt, dass wir ein echtes Bürgerfest geworden sind. “ Die diesjährigen Auszeichnungen während des Festmahls gingen Torsten Hein (Ehrennadel des Regionssportbundes), Christa Meinecke, Friedrich Prüße, Dieter Bartels und Dieter Bortfeld bekamen Auszeichnungen für 60 Jahre Mitgliedschaft im Verein. Hans Heinrich Lübke, Doris Großmann, Wilhelm Grefe wurden für 50 Jahre Zugehörigkeit zu den Schützen geehrt, Magret Spors, Ralf Meinecke und Bruno Borchert jr. bekamen eine Urkunde für 40 Jahre Mitgliedschaft.

Die Musikfreunde Bilm spielten im Festzelt als erste auf – Foto: JPH

Nachdem dann auch alle Vereine eingetroffen waren, ging es um 14.30 Uhr auf den Schützenumzug, der dieses Mal von drei Musikzügen, den Musikfreunden Bilm, dem Spielmannszug Lehrte und der Musikformation IlSe, begleitet wurde. Trotz des sehr warmen Wetters standen sehr viele große und kleine Höveraner an den Straßen und begleiteten dann ihre Schützen zum Festplatz. Hier gaben die drei Musikzügen nach einer kurzen Pause dann jeweils eine Probe ihres Könnens, sehr zur Freude der zahlreichen Besucher. Auch dieser Tag fand danach seinen Abschluss mit einem Partyabend im Festzelt – wobei „ein sehr harmonisches Schützenfest 2019“, so Großmann, seinen Ausklang fand.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.