CDU-Fraktion besucht die „Lebenshilfe Burgdorf“

9. Mai 2018 @

Der Besuch der Lebenshilfe in Burgdorf war ein Wunsch des Arbeitskreises Soziales der CDU-Fraktion Region Hannover. Zusammen mit dem stellvertretenden Vorsitzenden und örtlichen Abgeordneten Oliver Brandt, der Ausschussvorsitzenden Jutta Barth und dem Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes Burgdorf, Armin Pollehn, informierten sich die Politiker vor Ort.

Jutta Barth, Oliver Brandt, Beate Neitzel und Barbara Moschüring (v.li.) bei den Therapiepferden – Foto: CDU

Die Lebenshilfe unterhält in Burgdorf ein heilpädagogisches Zentrum, ambulante Dienste und Reitangebote. „Im Mittelpunkt unseres Handelns steht der Mensch. Wir orientieren uns an seinen besonderen Fähigkeiten und Bedürfnissen und bieten ihm Assistenz, Begleitung, Unterstützung und Beratung“, erklärte die Geschäftsführerin Barbara Moschüring den Abgeordneten. „Mit mittlerweile über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind wir schon vergleichbar mit einem kleinen mittelständischen Betrieb“, so Moschüring.

Im heilpädagogischen Zentrum werden derzeit 94 Kinder betreut, von denen 30 keinen Unterstützungsbedarf haben. Die Zahl der Kinder mit erheblichen emotionalen und sozialen Defiziten ist bei uns in die Höhe geschossen, machte Moschüring die Mitglieder der CDU auf eine aktuelle Entwicklung aufmerksam. „Sie leisten hier wirklich tolle Arbeit“, bedankte sich Oliver Brandt für die Möglichkeit des Besuchs. Er äußerte abschließend die Bitte, die Therapiepferde, die beim Reitangebot der Lebenshilfe zum Einsatz kommen, zu besuchen. Dieser wurde gerne entsprochen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.