Beratungsrundlauf am Gymnasium Lehrte

10. Februar 2018 @

Am Gymnasium Lehrte findet am 20. Februar erneut ein Beratungsrundlauf statt, an dem die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs sich ein Bild von der vielfältigen Beratungslandschaft der Stadt Lehrte und der Region Hannover machen können. Teilnehmen werden der Allgemeine Soziale Dienst des Fachdienstes Jugend in Lehrte, die Beratungsstelle Anstoß (sexualisierte Gewalt an Jungen), die psychosoziale Beratungsstelle Sallstraße einschließlich ihrer Lerntherapie, die Berufsberatung und das Berufsinformationszentrum (BIZ), die Drogenberatungsstelle Lehrte (DroBeL), die Fachstelle für Sucht und Suchtprävention der Diakonie in  Burgdorf, die Familien- und Erziehungsberatungsstelle der Region Hannover, die Frauenberatung Lehrte der AWO, die Frühen Hilfen (Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung), die Jugendgerichtshilfe des Fachdienstes Jugend, JUUUPORT (Beratung rund um das Internet), mannigfaltig (Jungen- und Männerarbeit), die Polizei Lehrte und die Sozialpsychiatrische Beratungsstelle der Region Hannover.

Im Kurt-Hirschfeld-Forum beginnt die Veranstaltung – Foto: JPH

Die Jugendlichen schlüpfen in Rollen aus vorbereiteten Szenarien und erleben exemplarisch, wie mit konkreten Sorgen, Problemen und Fragen in einer Beratungsstelle umgegangen wird, wobei sie vier unterschiedliche Stationen kennenlernen. Diese steuern sie nacheinander zusammen mit ihrer durchschnittlich neunköpfigen Gruppe an. Häufig entwickelt sich auch ein interessiertes Gespräch abseits der fiktiven Fälle, besonders, wenn sie auf jugendliche Berater und Beraterinnen treffen, was bei JUUUPORT der Fall ist.

Es mischen sich Präventions- und Informationsarbeit, die Veranstaltung, die das letzte Mal am 15. August 2017 stattgefunden hat, wurde von den Schülerinnen und Schülern mittels eines Rückmeldebogens als interessant, hilfreich, entspannt, fantastisch und informativ bewertet, mit guten Einblicken in Problemlösungen. Ein großes Dankeschön der Stadtverwaltung Lehrte gilt den Beratungsstellen, die durch dieses Schnupperangebot helfen, Ängste zu nehmen und Hemmungen abzubauen, um im Ernstfall Hilfe annehmen zu können.

Der Ablaufplan:

  • 8.30 Uhr: Begrüßung im Kurt-Hirschfeld-Forum
  • 9 bis 13.30 Uhr: Rundlauf in den Schulgebäuden der Mittel- und Unterstufe des Gymnasiums in der Friedrichstraße und der Schlesischen Straße
  • 13.30 Uhr: Abschlusstreffen der Schülerinnen und Schüler im Kurt-Hirschfeld-Forum

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.