Zwei Feuerwehreinsätze in Sehnde

24. Dezember 2015 @

Zu zwei Einsätzen sind Sehnder Ortsfeuerwehren am Mittwoch alarmiert worden. Es begann um 5.10 Uhr morgens in Evern in der Jägerstraße, wo ein Rauchmelder Alarm schlug. Daraufhin wurden die Ortsfeuerwehren Evern, Rethmar und Sehnde in Marsch gesetzt. Sie konnten jedoch ohne weitere Löscharbeiten wieder einrücken, die Feuerwehr Sehnde brach die Anfahrt ab. Ein Defekt am Melder hatte diesen Einsatz ausgelöst.

Der GW-Mess ist in Höver stationiert - Foto: JPH

Der GW-Mess ist in Höver stationiert – Foto: JPH

Der zweite Einsatz erfolgte dann um 12.37 Uhr in Bolzum. Am Henniesweg wurde eine trübe weiße unbekannte Flüssigkeit gemeldet, die dort an einem Regeneinlauf in einem Bach floss. Neben der Feuerwehr Bolzum war deshalb auch der Gerätewagen Messtechnik, Spezialfahrzeug für Gefahrstofffeststellung, vor Ort eingesetzt. Die Feuerwehr stellte jedoch bei der weiteren Erkundung fest, dass Binderfarbe von Malerarbeiten über die Regenwasserableitung in den Bach eingetreten war und somit keine weiteren Maßnahmen getroffen werden mussten. Die Farbe verdünnte sich in kurzer Zeit und die Färbung verschwand.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.