Verein unterstützt Integrations-Projekt des DRK Sehnde

11. September 2015 @

Der „Verein zur Förderung gemeinnütziger Zwecke in der Stadt Sehnde e.V.“ unterstützt ein neues Projekt des DRK Ortsvereins Sehnde, mit dem die Zusammenarbeit von Bürgern der Stadt und Flüchtlingen unterstützt werden soll. Das Projekt heißt: „Sehnder Einwohner und Flüchtlinge lernen gemeinsam Nähen.“

DRK Sehnde

Jetzt anmelden zum Nähen – Foto: Red

In den Räumen des DRK Ortsvereins Sehnde im Haus an der Breiten Straße 36 sollen mit dieser Aktion zwei wesentliche Aspekte der Integration verbunden werden. Gemeinsames Lernen und Handwerken verbindet über Sprachbarrieren hinweg und fördert gegenseitiges sprachliches und kulturelles Verständnis. Rein praktisch können zudem durch die erlernten Fähigkeiten individuelle Wünsche erfüllt und schmale Budgets durch Eigeninitiative geschont werden. Eine versierte Kursleiterin für das Nähen stellt das DRK. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Teilnahme ist kostenlos.

Besonders willkommen sind kontaktfreudige und kommunikationsstarke Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit guten Fremdsprachenkenntnissen. Dabei sind prinzipiell allerdings nur Englisch, Französisch oder Spanisch gemeint, andere Sprachen jedoch auch willkommen.

Es werden außerdem noch kurzfristig weitere Ausstattungsmaterialien für den Kursus gesucht. So brauchen die Organisatoren funktionsfähige elektrische Nähmaschinen, Stoffe, Geld – und Sachspenden. Der Kontakt für den Kurs und die Spenden ist die 2. Vorsitzende des DRK Sehnde, Erika Helmich-Dabrunst, unter der Telefonnummer 05138/43 77.

Nach der Sammlung wir im Oktober ein Termin zu einem ersten Treffen des Nähkurses bekannt gegeben. Um regen Zuspruch aus der Bevölkerung wird gebeten.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.