VDSL in Evern und Rethmar steht – Prüfung für Sehnde kommt

9. Dezember 2015 @

Die htp hat den VDSL-Ausbau in Evern und Rethmar beendet. In den Sehnder Ortsteilen stehen jetzt Bandbreiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde zur Verfügung. 485 000 Euro hat htp für die Verbesserung der Internet-Versorgung investiert.

Moderne Glasfaserkabel und Breitbandübertragungen sind die Zukunft im Kommnikationsbereich auch für Sehnde- Foto: JPH

Moderne Glasfaserkabel und Breitbandübertragungen sind die Zukunft im Kommunikationsbereich, auch für Sehnde – Foto: JPH

Zurzeit prüft htp einen VDSL-Ausbau für die Sehnder Kernstadt und wird in den nächsten Wochen eine Haushaltsumfrage durchführen, um den Bedarf an hohen Bandbreiten zu ermitteln. „Wir werden 2016 in Sehnde VDSL-Technik aufbauen, wenn mindestens 390 Haushalte Interesse an hohen Bandbreiten haben“, sagt htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann. Für die verbesserte Internet-Versorgung will htp 725 000 Euro investieren.

„Der Bandbreiten-Bedarf wird in Zukunft stark steigen“, sagt Sehndes Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke. „Deshalb sollten sich unsere Bürgerinnen und Bürger diese Chance nicht entgehen lassen.“ htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann wird die Bürger persönlich über die Planungen informieren. Bei Fragen rund um die Produkte des Unternehmens stehen htp-Mitarbeiter an den htp-Beratungstagen zur Verfügung:

Die htp-Informationsveranstaltung ist am Mittwoch, 6. Januar 2016, um 19 Uhr in der Mensa der KGS Sehnde Am Papenholz 11. Der htp-Beratertag schließt sich am Freitag, 8. Januar 2016, von 17 bis 21 Uhr im Apart Hotel Sehnde an der Peiner Straße 7 an.

Interessierte können sich auch im Internet über den Stand der htp DSL-Offensive informieren. Dort hat htp die wichtigsten Informationen zusammengefasst und eine Tabelle eingestellt, die immer den aktuellen Stand des Ausbaus zeigt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.