Update: Wer hilft bei der Wahl in Sehnde? – Europawahl mit anderen Regeln

13. Februar 2019 @

Am Sonntag, 26. Mai 2019, finden zeitgleich die Europawahl 2019 und die Direktwahl zum Bürgermeister in Sehnde statt. Dabei ist die Stadt Sehnde darauf angewiesen, eine ausreichende Anzahl von Freiwilligen zur Mitarbeit in einem der 32 Wahlvorstände zu gewinnen.

Wahlhelfer für Sehnde gesucht – Foto: JPH/Archiv

Die Vorbereitungen für die Wahlen beginnen jetzt. Rund 18 400 Wahlberechtigte müssen informiert, Briefwahlunterlagen vorbereitet, Wahllokale und Stimmbezirke eingerichtet werden. Eines der drängendsten Probleme ist dabei die Gewinnung von zirka 300 Ehrenamtlichen, die die Aufgaben am Wahltag übernehmen – Freiwillige sind deshalb herzlich willkommen und dringend benötigt. Denn sie sind aktiv an der Durchführung einer Wahl und der Feststellung des Wahlergebnisses beteiligt. Dies ist von der Verfassung so vorgesehen und stellt gleichermaßen das Recht als auch die Pflicht der Bevölkerung dar, das Wahlrecht und damit die Demokratie zu stärken. Wahlhelferin oder Wahlhelfer kann jede Person werden, die auch wahlberechtigt ist. Allerdings gilt für die Europawahl, anders als bei der Kommunalwahl,  ein Mindestalter von 18 Jahren für Wahlhelfer, weshalb die Stadt Sehnde darauf hinweist, dass für diese Wahl leider nur Wahlhelfer mit ebendiesem Alter berücksichtigt werden können. Auch Schüler können sich dafür melden, die die Kriterien erfüllen, und „Demokratie live“ erleben.

Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Alles Wissenswerte wird in einer kurzen Schulung kurz vor der Wahl vermittelt. Die Mitglieder des Wahlvorstandes kümmern sich vor Ort in einem Wahllokal um den reibungslosen Ablauf der Wahl: Überprüfung der Personalien, Ausgabe der Stimmzettel, Ermittlung der Wahlbeteiligung, Stimmzettelauszählung. Der Wahlvorstand trifft sich am Wahltag um 7.30 Uhr im Wahllokal und bespricht den Dienstplan. In der Regel läuft der Wahlsonntag im Zwei-Schichtbetrieb ab (Vormittags- und Nachmittagsschicht), ab 17.30 Uhr finden sich alle Wahlvorstandsmitglieder wieder im Wahllokal ein, um ab 18 Uhr die Stimmen auszuzählen.

Mitmachen wird auch honoriert: Als Anerkennung für Ihren Einsatz erhalten Sie ein Erfrischungsgeld, je nach Aufgabe im Wahlvorstand von 25 oder 35 Euro. Ist Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bitte im Fachdienst Ordnung und Recht der Stadt Sehnde an der Nordstraße 21 im Zimmer 411. Eine Anmeldung ist auch online über die Internetseite der Stadt Sehnde oder per E-Mail an wahlen [at] sehnde [dot] de möglich.  Bei Fragen stehen Ihnen auch Bianca Frey unter der Telefonnummer 05138/707 201 oder Melanie Kamm unter der Telefonnummer 05138/707 207 gern zur Verfügung.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.