Update: Bus lässt Behinderten stehen – üstra erstattet Taxikosten

6. Oktober 2015 @

Jetzt ist die Erstattung der Taxigebühren eingegangen bei Familie Knoche aus Evern, teilte die Mutter des Jungen, Dana Knoche, am vergangenen Sonnabend mit. Damit ist der finanzielle Sachverhalt ausgeräumt worden und wenigstens der materiellen Schaden beseitigt.

Familie erhielt ihr Fahrgeld nun zurück - Foto: JPH

Familie erhielt ihr Fahrgeld nun zurück – Foto: JPH

Wie SN berichteten, war die Mutter am Abend des 3. September um 20.30 Uhr vom Bus der Linie 370 mit ihrem im Rollstuhl sitzenden Sohn Eric nicht von der Haltestelle „Großer Hillen“ in Fahrtrichtung Evern nicht mitgenommen worden. Daraufhin hatte die Familie ein Taxi gerufen und sich mit ihrer Beschwerde und der Taxirechnung bei der üstra gemeldet. Der Pressesprecher der üstra, Udo Iwannek, hatte sich um die Angelegenheit gekümmert und nun Wort gehalten: Die Kosten wurden der Familie aufs Konto überwiesen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.