Update 4: Kita-Streik – Notdienstplätze ausgelost

27. Mai 2015 @

Für den Kita- und Krippen-Streik der von ver.di unbefristet verlängert wurde, hat die Sehnder Stadtverwaltung ab morgen den Vergabeplan für die Notfallbetreuung erarbeitet und die Plätze ausgelost. Das bestätigt die Sehnder Stadtverwaltung auf ihrer Internetseite und teilte mit, dass die derzeitige Vergabe nur bis zum 5. Juni gilt. Dauere der Streik länger, werde eine neue Verteilung der Plätze stattfinden.

Stadtverwaltung hat die Notfallplätze verlost - Foto: JPH

Stadtverwaltung hat die Notfallplätze verlost – Foto: JPH

Da die Anzahl der Anmeldung sehr groß war, sind heute zunächst die Eltern benachrichtigt worden, die einen der Notfallplätze erhalten haben. “ Sollten Sie am 27. Mai keine Zusage per E-Mail oder Telefon erhalten haben, gehen Sie bitte davon aus, dass wir Ihnen keinen Platz zur Verfügung stellen können“, teilt die Stadtverwaltung mit. Die Zusagen hatten in diesem Zusammenhang offensichtlich Vorrang vor den Absagen. Ob diese Vorgehensweise für die Eltern ohne Zuordnung eines Platzes so gelungen war, darf zumindest bezweifelt werden. Denn gerade sie sind in Zeitdruck: Sie müssen sich zunächst informieren, dass sie nicht zum Zuge gekommen sind, und dann um eine eigene Unterbringung für den Nachwuchs kümmern. Enger kann die Zeit dafür nicht sein.

Die Zusage der Notfallplätze hat nur bis zum 5. Juni Bestand, danach werden die Plätze neu verlost, falls dann noch gestreikt wird. Dafür bleiben die bisherigen Anmeldungen automatisch bestehen. Aus der Auslosung ist auch eine Warteliste entstanden, die dazu genutzt wird, eventuell frei werdenden Plätze in der Reihenfolge direkt neu zu vergeben.

Ab morgen, 28. Mai, greift dann die Notfallgruppen-Planung. Den zentralen Notdienst gibt es in den Orten Sehnde mit der Kita Ladeholzstraße und dem Hort Kunterbunt, in Ilten mit der Kita Berlinerstraße und dem Hort Regenbogen und in Höver mit der Krippe. Dieses Angebot kann den Bedarf natürlich nicht zu 100 Prozent abdecken, so dass die möglichen Plätze nach dem Losverfahren vergeben wurden. Dies war der Elterndelegation beim Gespräch mit dem Bürgermeister am 22. Mai durchaus bewusst.

Bei Fragen stehen den Eltern im Rathaus Iris Jungclaus unter der Telefonnummer 05138/707-243 oder Katharina Fischer unter der Telefonnummer 05138/707-312 zur Verfügung.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.