Update: Unfallschaden in Ilten nur kurz „betrachtet“

24. Mai 2015 @

Ein 47-jähriger Fahrer aus Sehnde ist am Sonnabend gegen 23.10 Uhr in Ilten die Glückauf Straße mit seinem Auto entlang gefahren. Dabei fuhr er gegen einen parkenden Wagen, teilt die Polizei mit. Doch statt sich nun um den Unfallschaden zu kümmern, besah er sich das Unglück nur kurz und fuhr dann weiter.

Mit 2,01 Promille Atemalkohol zuhause angetroffen - Foto: JPH

Mit 2,01 Promille Atemalkohol zuhause angetroffen – Foto: JPH

Ein Zeuge hörte Sonnabendabend Geräusche, die auf einen Unfall schließen ließen. Daraufhin ging er vor seine Haus und bemerkte dort einen Mann, der neben einem Opel stand und sich dessen Beschädigungen ansah. Auf Ansprache durch den Zeugen reagierte der jedoch nicht, sondern setzte sich in den Opel, fuhr um die nächste Straßenecke, parkte, stieg aus und ging in ein Haus. Dieses alles konnte der Zeuge noch wahrnehmen und den zwischenzeitlich verständigten Polizeibeamten dann mitteilen. Wo der Unfall passiert und was beschädigt wurde, war zunächst nicht ersichtlich.

Der 47-jährige Fahrer räumte die Fahrt ein, konnte sich an einen Unfall aber nicht erinnern. Bei der Überprüfung stellten die Beamten eine mögliche alkoholische Beeinflussung fest und baten den Mann zum Atemalkoholtest. Der ergab dann 2,01 Promille. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen in der Glückauf Straße wurde durch die Beamten schließlich ein beschädigter VW Passat gefunden.

Der Unfallverursacher war nach Angaben der Polizei vermutlich aufgrund seiner Alkolholbeeinflussung während der Fahrt mit seinem Auto nach links von der Fahrbahn abgekommen und auf den abgestellten Passat gefahren. Der entstandene Schaden wird von der Polizei zusammen auf 4500 Euro geschätzt.

Dem 47-jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und ein entsprechendes Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.