Uhrenausstellung der Kirche zum Heiligen Kreuz

11. Juni 2015 @

Die Sehnder Kreuzkirche ist renoviert, ihr Kirchturm strahlt in neuem Glanz. An der Spitze sitzt die frisch vergoldete Kugel samt Kreuz und neuer Uhr an allen vier Seiten. Sie zeigt jedem schon von weitem die genaue Stunde. An den alten Zifferblättern der Turmuhr hatte der Zahn der Zeit verwitternde Spuren hinterlassen, so dass der Förderverein der Kirche zum Heiligen Kreuz mit Spendengeldern seiner Mitglieder und Förderern die komplette Sanierung übernommen hatte.

Die Kirchturmuhr kann an zwei Tagen besichtigt werden - Foto: S. Elger

Die Kirchturmuhr kann an zwei Tagen besichtigt werden – Foto: S. Elger

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Fördervereins kann das neue Uhrwerk nun am Sonnabend, 4. Juli, und Sonntag besichtigt werden. Ergänzend dazu plant der Förderverein eine Uhrenausstellung mit dem Titel „Sehnder präsentieren uhrige Kostbarkeiten“ unter dem Motto „der Mensch und seine Zeit“ mit Ein- und Aussichten des Lyrikers und Humoristen Eugen Roth, ein Bruder im Geiste von Wilhelm Busch.

Die Sehnder Bürger werden dazu gebeten, Dachboden und Keller zu inspizieren, ob sich dort vielleicht etwas Ausstellbares an Uhren versteckt, das es wert ist, zur Schau gestellt zu werden. Nach dem Jubiläumskonzert in der Kreuzkirche am 4. Juli, 17.30 Uhr soll dann beim anschließenden Empfang und gemütlichen Beisammensein die Ausstellung der zur Verfügung gestellten Uhren eröffnet werden.

Weitere organisatorische Fragen beantworten gern Siegtraut Elger unter der Telefonnummer 05138/86 65 oder per E-Mail an S.Elger [at] t-online [dot] de.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.