Tag der offenen Tür bei Fischer-Schulz und Gutscheine für „Rucksackaktion“

20. Oktober 2015 @

Zu einem Tag der offenen Tür hatte die Fußpflegepraxis von Mandy Fischer-Schulz in Rethmar für vergangenen Sonnabend eingeladen. Bei trockenem Wetter konnte das Team der Praxis rund 70 Besucher und Besucherinnen begrüßen und über die Leistungen des nun vier Jahre alten Geschäftes informieren. Mit dabei waren unter anderem die Feuerwehr Rethmar und das Regionalmuseum. Außerdem gab es eine Spende für die Aktion Rucksack der Stadt Sehnde.

Mandy Fischer-Schulz (li.) übergibt 20 Gutscheine an Vivienne Köhne im brainLight Stuhl zur Tiefenentspannung - Foto: JPH

Mandy Fischer-Schulz (li.) übergibt 20 Gutscheine an Vivienne Köhne im brainLight Stuhl zur Tiefenentspannung – Foto: JPH

Bereits um 11 Uhr waren rund zehn Besucher in die Praxis gekommen, um sich über alte und neue Angebote der drei Damen, Inka Stahl, Mandy Fischer-Schulz und Bedriye Ipek, zu informieren und auch die Angebote von theoflora und bodykey zu prüfen. Während sich die Gäste bei Kaffee, Kuchen und Keksen die Angebote ansahen, überreichte Mandy Fischer-Schulz 20 Behandlungsgutscheine zu je fünf Euro Wert für eine Sitzung im brainLight Entspannungsstuhl an Vivienne Köhne für die Sehnder „Aktion Rucksack“.

„Damit soll sich die gestresste Mutter mal Tiefenentspannen von den ganzen neuen Pflichten“, sagte Fischer-Schulz bei der Übergabe. „Die Umstellung auf ein Kind nimmt die Familie doch sehr mit und das nächtliche Aufstehen lässt viele Mütter nicht zur Ruhe kommen. Da ist diese Behandlung genau das richtige.“ Die Idee dazu hatte eine Kundin von ihr, die den Stuhl regelmäßig zur Erholung besucht. Wenn die Gutscheine genutzt werden, schloss Fischer-Schulz nicht aus, die Aktion fortzusetzen und weitere Rücksäcke mit Gutscheinen zu füllen. „In die nächsten 20 Rucksäcke geben wir jetzt die Gutscheine und hoffen, damit auch etwas Gutes für die Eltern tun zu können“, meinte Köhne. Ihr Mann Malte nutzte gleich einmal das Angebot auf einen „Testdurchgang“ aus und war nach dem Aufenthalt im Stuhl begeistert. „Man muss sich drauf einlassen und dann ist das ein gutes Erlebnis“, stellte er anschließend fest.

Cahit (7, mi.) ließ sich von Nicholas Berndt (re.) und Jannik Freitag die Feuerwehr erklären und betätigte das Martinshorn - Foto: JPH

Cahit (7, mi.) ließ sich von Nicholas Berndt (re.) und Jannik Freitag die Feuerwehr erklären und betätigte das Martinshorn – Foto: JPH

Fischer-Schulz, die nun seit zwei Jahren in Rethmar geöffnet hat, hatte auch die Kollegin Rosa Seib mit ihrem Angebot von bodykey eingeladen. Das ist eine Möglichkeit zur Gewichtsreduktion, die individuell gestaltet wird und sowohl auf den Körper als auch den Geist wirkt. Vor der Tür hatte sich zudem Christina Olmesdahl von theoflora aus Algermissen mit ihren Gestecken, Holztieren und Deko-Artikeln aufgestellt, um das Angebot um die körperliche Wellness abzurunden.

Auch um die mentale Fitness hatte Fischer-Schulz sich gekümmert und für die Erwachsenen das Regionalmuseum eingeladen. Am Info-Stand gaben Erhardt und Regina Niemann gerne Informationen zu ihrer Einrichtung, seinen breitgefächerten Ausstellungen und dem Verein Auskunft und boten die Publikationen zu örtlichen Themen an. Auch für jüngeren Besucher war gesorgt: Die Rethmarer Feuerwehr war mit einem Löschfahrzeug und Nicholas Berndt, Jugendfeuerwehrwart, und Jannik Freitag gekommen, um die Chance zu nutzen, für Nachwuchs zu werben.

Als sich gegen 16 Uhr die Tür dann wieder schloss, hatten rund 70 Besucher die Gelegenheit genutzt, sich über die Bereiche Pediküre, Maniküre, Peeling, Enthaarung, Nagelservice, French-Design und Tiefenentspannung zu informieren.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.