Städtische Einrichtungen haben Defibrillatoren bekommen

30. April 2018 @

Auf Grundlage eines Beschlusses des Rates der Stadt Sehnde wurden im Dezember 2017 und März 2018 insgesamt zehn automatisierte externe Defibrillatoren (AED) für alle städtischen Turnhallen, das Lehrschwimmbecken Höver, das Dorfgemeinschaftshaus Wehmingen und das KGS-Veranstaltungsforum beschafft. Diese Geräte wurden zwischenzeitlich in Betrieb genommen und in den jeweiligen Einrichtungen angebracht.

Die Geräte erklären ihre Nutzung selbst – Foto: JPH/Archiv

Für die Geräteverantwortlichen, Vereinsmitglieder und Lehrkräfte hatte die Stadt Sehnde bereits mehrere Einweisungsveranstaltungen angeboten. Im Herbst 2018 werden weitere Schulungstermine angeboten. „Aber auch jeder Helfer in einem Notfall kann die Geräte nutzen, denn sie sind selbsterklärend – und man kann nichts falsch machen, da sie nach dem Öffnen ihren Einsatz selbst erklären und den Zustand des Patienten zunächst zuverlässig prüfen“, so der Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke. Die Anschaffung hat die Stadt mit insgesamt 15 000 Euro finanziert.

 

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.