SPD befürwortet „Bahnhofskümmerer“ in Sehnde

27. April 2015 @

Die Region Hannover hat eine Verlängerung des Projekts „Lokaler Kümmerer“ um weitere drei Jahre beschlossen. Die Stadt Sehnde beteiligt sich seit Ende 2012 an diesem Projekt. Da das Projekt Ende 2015 auslaufen würde, steht nun eine Entscheidung über die Fortsetzung an.

Herbert Friedenberger ist der aktuelle "Bahnhofskümmerer". Er soll nach dem Wunsch der Stadt wieterarbeiten – Foto: JPH

Herbert Friedenberger ist der aktuelle „Bahnhofskümmerer“. Er soll nach dem Wunsch der Stadt weiterarbeiten – Foto: JPH

„Der Entscheidung des Rates lag seinerzeit ein entsprechender Antrag der SPD-Ratsfraktion zu Grunde“, sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende Olaf Kruse. „Wir haben die Chancen für Sehnde gesehen. Das hat sich erfreulicherweise bestätigt.“ Tatsächlich hat sich das gesamte Bahnhofumfeld und der Bereich um den Busbahnhof am Papenholz signifikant verbessert. Dies bestätigen auch die Nutzer des ÖPNV an den genannten Orten.

„Die guten Erfahrungen aus der Vergangenheit befürworten die weitere Teilnahme an dem Projekt“, zitiert Kruse einen Teil der Sachverhaltsdarstellung des Bürgermeisters in der Beschlussvorlage, über die der Rat am 30. April noch entscheiden muss.

„Unsere Fraktion begrüßt den Vorschlag des Bürgermeisters, sich bis zum 31.12.2018 weiterhin an dem Projekt zu beteiligen“, teilt Kruse mit. Die Beratung und Abstimmung ist für den kommenden Donnerstag auf der Ratstagesordnung.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.