Sieg und Platz am Sonnensee in Misburg

27. April 2015 @

Starker Regen war für Sonnabend für die Region Hannover angesagt worden, aber die vier jungen Läuferinnen des MTV Rethmar, Jenna und Lilly Hoffmann, Leonie Brokof und Charlotte Wichern hatten Glück, denn im Startbereich es nieselte es ldiglich ab und zu ein wenig. Nach zwei Jahren Pause fand hier am Sonnensee nun wieder eine Laufveranstaltung statt, die auch für Kinder und Jugendliche geöffnet war.

Die Schwestern Jenna und Lilly Hoffmann (v.li.) kurz vor dem Start – Foto: P. Lieser

Die Schwestern Jenna und Lilly Hoffmann (v.li.) kurz vor dem Start – Foto: P. Lieser

Alle vier Rethmarer Starterinnen waren mit ihren Eltern und Trainer Peter Lieser an den Sonnensee nach Misburg gefahren. Mittlererweile ist es nun schon die 18. Laufveranstaltung, die die SG Misburg insgesamt durchführte. Anfangs fand dieser Lauf auf ihrem Sportgelände an der Steckbruchstraße statt, wechselte dann aber vor etwa zehn Jahren an den Sonnensee.

Um 14 Uhr fiel dann der Startschuss für den Kinderlauf über die Streckenlänge von 2000 Metern, die ein Mal rund um den See herum führte. Die vier jungen Läuferinnen kamen gut ins Rennen und setzten sich sofort im vorderen Läuferfeld fest. Eltern und Trainer konnten dabei die Läufer sogar fast durchgehend auch am gegenüberliegenden Ufer verfolgen. Und so sahen sie, wie Leonie Brokof ihren schon zu Beginn des Rennens herausgelaufenen Vorsprung immer mehr vergrößerte. Nach 8:10,6 Minuten lief sie als Dritte der Gesamtwertung hinter zwei Jungen als Siegerin der Mädchenwertung über die Ziellinie.

Schon beim Start kamen die Läuferinnen aus Rethmar sehr gut weg – Foto: P. Lieser

Schon beim Start kamen die Läuferinnen aus Rethmar sehr gut weg – Foto: P. Lieser

Etwa 150 Meter vor dem Ziel kamen, an vierter Stelle bei den Mädchen liegend, gemeinsam die Schwestern Jenna und Lilly Hoffmann Richtung Ziel gelaufen. Dort warteten ihr Vater sowie Trainer Peter Lieser auf sie und feuerten Beide noch einmal mächtig an. Dieses beflügelte Jenna und Lilly so sehr, dass sie nun zu ihrem Endspurt ansetzten. Meter um Meter liefen sie auf die bis hierher Drittplatzierte Läuferin auf. Dabei konnte Lilly nicht nur diese Läuferin überholen, sondern auch ihre große Schwester in Schach halten. Lilly belegte dadurch in einer hervorragenden Laufzeit von 8:56,8 Minuten am Ende Platz 3 in der Mädchenwertung und Platz 7 in der Gesamtwertung. Ihre Schwester Jenna landete mit drei Sekunden Abstand auf Platz 5 der Mädchenwertung und Platz 9 der Gesamtwertung.

Als Vierte der Läuferinnen aus Rethmar kam dann schließlich Charlotte Richtung Ziellinie. Leider war sie gesundheitlich ein wenig angeschlagen ins Rennen gegangen, wurde daher mit einer Laufzeit von 14:14,9 Minuten noch Vierte Ihrer Altersklasse (AK) W11.

Die Ergebnisse im Einzelnen
2000 m – Lauf:
Platz 1 der Mädchenwertung, Platz 1 in der AK W13, Leonie Brokof, 08:10,6 Minuten
Platz 3 der Mädchenwertung, Platz 2 in der AK W11, Lilly Hoffmann, 08:56,8 Minuten
Platz 5 der Mädchenwertung, Platz 1 in der AK W12, Jenna Hoffmann, 08:59,5 Minuten
Platz 17 der Mädchenwertung, Platz 4 in der AK W11, Charlotte Wichern, 14:14,9 Minuten

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.