Sicherheitsberater für Senioren feiern einjährige Tätigkeit

13. Juni 2015 @

Bei den Sehnder Sicherheitsberatern für Senioren bedankte sich die Stadt Sehnde am vergangenen Donnerstag für ihre ehrenamtliche Tätigkeit und ihren Einsatz. Sie haben in der zurückliegenden Zeit bereits zahlreiche Informationsveranstaltungen und –gespräche geführt.

Die Sicherheitsberater von Sehnde haben schon viel bewegt - Foto: Stadt Sehnde

Die Sicherheitsberater von Sehnde haben schon viel bewegt – Foto: Stadt Sehnde

Seit Mai 2014 beraten 17 Sicherheitsberater in ihrem direkten Umfeld, ihren Vereinen und Verbänden, in denen sie tätig sind zu verschiedensten sicherheitsrelevanten Themen. Außerdem wurden Vorträge zu Trickbetrug, Enkeltrick, Brandschutz, Trickdiebstahl und Sicherheit im Straßenverkehr für Senioren und Seniorinnen in Sehnde und seinen Ortsteilen organisiert und abgehalten. Die Ansprechpartner des Arbeitskreises stellten sich und ihre Arbeit in verschiedenen Seniorengruppen vor. Auf dem Generationentag in der KGS Sehnde und mit der Teilnahme an Aktionen, wie Trommeln gegen Gewalt des AK Häusliche Gewalt vom Präventionsrat, wurde der Bekanntheitsgrad erweitert.

Im September 2015 sind weitere Vorträge der Berater geplant. Los geht es am 7. September um 15 Uhr mit einem Vortrag über häuslichen Brandschutz für Senioren in Bolzum, im evangelischen Pfarrnebengebäude im Mühlenberg 2. Der nächste Vortrag ist dann am 15. September, wenn sich die Sicherheitsberater für Senioren im Generationenhaus in Hohenhameln vorstellen.

Das Projekt ist außerdem für neue Mitglieder offen. Die nächste Schulung von Interessenten findet am 9. September in der Polizeidirektion Hannover statt. Bei Fragen und für Buchungen von Vorträgen wenden sie sich bitte an die Projektleiter Polizeikommissar Stephan Flohr unter der Telefonnummer 05138/13 72 oder an Sabine Kramann von der Stadtverwaltung Sehnde unter der Telefonnummer 05138/707 238.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.