Sehnder Wochenmarkt mit neuem Veranstalter

5. Mai 2015 @

Der Ortsrat Sehnde hatte sich in seiner letzten Sitzung in Klein Lobke mit einem neuen Konzept für den Sehnder Wochenmarkt befasst. Nach der Kündigung des derzeitigen Vertrages und einer Neuausschreibung hat die Firma “Attraktive Wochenmärkte” aus Hannover gewonnen. Das vorgestellte Konzept hatte der Ortsrat einstimmig angenommen und so blieb nur noch die Hürde des geheim tagenden Verwaltungsrates zu nehmen, damit der neue Betreiber das Heft in die Hand nehmen konnte.

Jetzt ist es amtlich: Der neue Marktbeschicker übernimmt. Jörn Böttcher, Carl Jürgen Lehrke und Michael Riebe (v.li.) bei der Vertragsunterzeichnung - Foto: JPH

Jetzt ist es amtlich: Der neue Marktbeschicker übernimmt. Jörn Böttcher, Carl Jürgen Lehrke und Michael Riebe (v.li.) bei der Vertragsunterzeichnung – Foto: JPH

Diese Zustimmung ist in der vergangenen Woche erteilt worden und so konnte die Stadtverwaltung den nächsten Schritt gehen und den neuen Vertrag mit der Firma „Attraktive Wochenmärkte“ (AWM), einer 100-prozentigen Tochter des Großmarkts Hannover, zu unterzeichnen. Dazu trafen sich vergangene Woche Jörn Böttcher, Geschäftsführer von „Attraktiven Wochenmärkte“ und des Großmarktes, und sein Prokurist Michael Riebe mit dem Sehnder Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke und dem zuständigen Sachbearbeiter Ordnung und Märkte, Jürgen Hanne, zur Vertragsunterzeichnung. In der Begrüßung wies Lehrke nochmals darauf hin, dass das Konzept der AWM sich gegenüber dem zweiten Bewerber durchgesetzt hat und deshalb der Vertrag auf zunächst eineinhalb Jahre abgeschlossen würde – mit der jährlichen Verlängerungsoption. Auf dem Markt wird eine Marktaufsicht etabliert, die sich um die Einhaltung der Regeln, aber auch als Mittler zwischen Hausherren, Kunden und AVM versteht.

Werbemittel wie diese Tasche, Leuchtbänder und Schlüsseletuis werden demnächst Kunden an den Markt erinnern - Foto: JPH

Werbemittel wie diese Tasche, Leuchtbänder und Schlüsseletuis werden demnächst Kunden an den Markt erinnern – Foto: JPH

Im Verlauf der Unterzeichnung stellten die neuen „Marktherren“ nochmals Details ihrer Planungen vor. Auch wenn der Markt bereits seit 1.5. unter ihrer Regie stattfindet, wird es erst am 12. Juni eine bunte Eröffnung geben. Dann sollen neben den vier bisherigen Marktständen und dem Textilverkäufer weitere Angebote vor Ort sein. Zudem werden bunte Aktionen den Markt beleben. So kommt das Glücksrad zum Einsatz mit attraktiven Gewinnen, es gibt Präsente für die Besucher des Marktes und Orgel-Claus sorgt für musikalische Unterhaltung. „Jetzt geht für uns zunächst darum, weitere Standbetreiber zu suchen und das Angebot zu komplettieren“, sagte Böttcher. Aber auch die Sehnder sind gefordert. „Mit ihrem Einkauf am Freitag entscheiden die Sehnder nun selbst über ihren Markt – bleibt er oder stirbt er. Und auch die Vereine und Organisationen können den Markttag kostenlos nutzen, sich dort mit allem möglichen zu präsentieren.“ Die Firma AWM hat viel Erfahrung mit Märkten und ihren speziellen „Lebensumständen“, denn sie betreut noch weitere 13 Märkte in der Region – so Lehrte, Springe und Hämelerwald. Alle haben sich gut stabilisiert und auch die umliegenden Supermärkte profitieren inzwischen davon, betonte Riebe.

Dabei fühlen sich AWM der Region verpflichtet, wie Böttcher hervorhob: „Wir engagieren uns als regionales Unternehmen für die Menschen hier – und das hat zur Gründung von ‚Attraktive Wochenmärkte‘ geführt.“ Die bunte Eröffnung wird am 12 Juni in der Zeit von 8 bis 13 Uhr stattfinden. Dann heißt es für die Sehnder: Support your local market!

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.