„Sehnder“ Oldies einsatzbereit für Waldbrandsaison auf Samos

11. Juni 2015 @

Nun beginnt sie wieder, die trockene Jahreszeit auf der grünen Insel Samos in Griechenland und somit steigt auch wieder die Waldbrandgefahr erheblich. Nachdem es im vergangenen Winter extrem viel geregnet hat und die Wasserspeicher gut gefüllt sind, wird es jetzt von Woche zu Woche trockener. Damit steigt die Gefahr auf der Insel, dass sich aus kleinen Anlässen verheerende Brände entwickeln können. Das Feuerwehrwesen in Griechenland entspricht dagegen leider generell der der wirtschaftlichen Lage.

Jürgen Falkenhagen (li.) bei der Schlüsselübergabe - des TLF 16 auf Samos - Foto: Privat/Archiv

Jürgen Falkenhagen (li.) bei der Schlüsselübergabe des TLF 16 auf Samos – Foto: Privat/Archiv

„Wir, die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Marathokampos und unsere Fahrzeuge, darunter auch die zwei von den Samosfreunden Sehnde und ihren Unterstützern gespendeten Tanklöschfahrzeuge sowie der ehemalige Sehnder Einsatzleitwagen, sind vorbereitet!“ teilte die Leiterin der Feuerwehr Marathokampos, Eleni Apostolou, den Samosfreunden bei ihrem Kurzurlaub Ende Mai auf Samos mit. Sechs der Samosfreunde Sehnde, Sigrid und Jürgen Falkenhagen, Christa und Karl-Heinz Borchers, Uwe Scheidler und erstmals Thomas Schlimme, konnten sich bei einem Treffen mit der Feuerwehr zudem selbst von dem guten Zustand der gespendeten Fahrzeuge überzeugen. „Ich bin überrascht, was die Freiwilligen hier ohne Zuschüsse der Gemeinde leisten“, sagt Thomas Schlimme. Schlimme ist stolz, dass die von den Sehnder Samosfreunden geleistete Unterstützung so gut ankommt.

Mit vielen Ideen sammeln die Samos-Freunde Geld für die Feuerwehr dort - Foto: JPH/Archiv

Mit vielen Ideen sammeln die Samos-Freunde Geld für die Feuerwehr dort – Foto: JPH/Archiv

Bei ihren Besuch erfuhren die Sehnder aber auch von den Problemen, die die Freiwillige Feuerwehr auf Grund der Finanzkrise hat. „Wir müssen zum Teil die Kraftstoffkosten für die Fahrzeuge selbst aufbringen“, erzählt Dimitri Apostolou, Löschmeister der griechischen Freiwilligen. Reparaturen werden ebenfalls von den Freiwilligen selbst finanziert. Aber hierbei konnten die Samosfreunde schnell helfen und spendeten zwei neue Batterien für das alte Sehnder Tanklöschfahrzeug.

Da sich die finanzielle Situation dieser fast einmaligen freiwilligen Feuerwehr in Griechenland in absehbarer Zeit nicht verbessen und sie künftig noch weniger Unterstützung vom Staat erhalten wird, werden die Samosfreunde Sehnde auch weiterhin die Freiwillige Feuerwehr Marathokampos unterstützen. Dazu veranstalten sie am Sonntag, 21. Juni, von 10 Uhr bis 16 Uhr ihren traditionellen Hofflohmarkt auf dem Hof Falkenhagen an der Kurzen Straße 10 in Sehnde.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.