Sehnder desinteressiert an schnellem VDSL

14. Januar 2016 @

SEHNDE-NEWS. Die htp GmbH verlängert die Haushaltsumfrage zum VDSL-Ausbau in Sehnde bis zum 25. Januar 2016. „Das Interesse an einer modernen und zukunftsfähigen Internetversorgung ist zurzeit noch nicht ausreichend, um einen Ausbau zu rechtfertigen“, sagt htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann. Auch die htp-Informationsveranstaltung vom Mittwoch, 6. Januar, in der Mensa der KGS Sehnde hat keinen zahlenmäßigen Durchbruch gebracht.

Moderne Glasfaserkabel und Breitbandübertragungen sind die Zukunft im Kommnikationsbereich auch für Sehnde- Foto: JPH

Moderne Glasfaserkabel und Breitbandübertragungen sind die Zukunft im Kommnikationsbereich auch für Sehnde- Foto: JPH

Bisher haben sich rund 200 Haushalte an der Umfrage des Unternehmens beteiligt, 390 sind notwendig, damit der Breitband-Ausbau für htp wirtschaftlich ist. Schließlich will der regionale Telekommunikationsanbieter 725 000 Euro für die Modernisierung der Infrastruktur investieren. „Unsere Stadt würde durch einen VDSL-Ausbau als Unternehmensstandort und Wohnort attraktiver werden“, wirbt Sehndes Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke für den Ausbau. „Deshalb hoffe ich sehr, dass unsere Bürgerinnen und Bürger diese Gelegenheit nicht verstreichen lassen.“

Bis zum 25. Januar 2016 können sich die Sehnder noch an der Umfrage beteiligen. Das Formular ist zu finden im Internet. Interessierte können sich dort auch über den Stand der htp DSL-Offensive informieren. Auf der Seite hat htp die wichtigsten Informationen zusammengefasst und eine Tabelle eingestellt, die immer den aktuellen Stand des Ausbaus zeigt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.