Sehnde ehrt verdiente Sportler und Offizielle

3. Juni 2015 @

Die Stadt Sehnde hat auch dieses Jahr wieder in Absprache mit den Vereinen und Verbänden der Stadt die verdientesten Sportler und Mannschaften ausgezeichnet. Am Freitag lud dazu die Stadtverwaltung die Sehnder Bürger in das Forum der KGS ein, um im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Auszeichnungen zu überreichen. Danach gab es noch einen Empfang in der Schulstraße.

Die Juniorenmannschaft des RGF mit Frauke Berger, Klara Leibold und Nele Heger wurde ausgezeichnet - Foto: JPH

Die Juniorenmannschaft des RGF mit Frauke Berger, Klara Leibold und Nele Heger erhielten Urkunden – Foto: Lutz Akemann

Nachdem der erste Versuch, die Sportler der Stadt auszuzeichnen dem Brand in der KGS geschuldet kurzfristig verschoben werden musste, hatte die Stadtverwaltung die Sehnde jetzt erneut in das Forum der Schule eingeladen. Rund 150 Besucher waren dieser zweiten Einladung gefolgt, um den Übergaben beizuwohnen. Insgesamt hatte das zuständige Gremium 18 Sportler und Mannschaften ausgewählt und dazu drei Personen, die sich um den Sport verdient gemacht haben. Die Bandbreite reichte dieses Jahr vom Reit- und Fahrsport bis zum „Senioren-Tischtennis“.

Zunächst begrüßte der Sehnder Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke unter anderem den Vorsitzenden des Stadtsportringes Ralf Marotzke, den Vorsitzenden des Regionssportringes Joachim Brandt, den Fachbereichsleiter Sport der KGS, Rüdiger Streilein, und den Ehrenbürger Alfred Lerch. Zudem dankte er dem TVE Blasorchester unter Leitung von Miroslav Michnev für die musikalische Betreuung des Abends. Leider musste auf die Schießanlage der Sehnder Schützen verzichtet werden, aber die Ruderer des RGF waren mit ihrem Boot präsent.

Jonas Maack (li.) wurde vom Bürgermeister Lehrke als Schiri ausgezeichnet - Foto: JPH

Jonas Maack (li.) wurde von Bürgermeister Lehrke als Schiri ausgezeichnet – Foto: JPH

„Wir ehren heute Sportler und Sportlerinnen für ihre Erfolge bei Meisterschaften, für besondere Leistungen im Jahr 2014 oder für ihr langjähriges Engagement für den Sport in unserer Stadt“, so Lehrke. „Die Erfolge reichen bis zu niedersächsischen und deutschen Meisterschaften.“ Er wies auch auf die Investitionen der Steuerzahler in den Sportbereich hin. Danach setzt der Stadtrat 15 000 Euro als Investitionskostenzuschüsse ein, zahlt rund 58 000 Euro für die Pflege der Sportplätze und bezuschusst die Jugendförderung mit 21 000 Euro. Zudem wurden und werden zahlreiche Bauten saniert und wiederhergestellt, wie das Lehrschwimmbecken in Höver.

Die B-Junioren der SG Haimar-Dolgen/Rethmar stiegen in die Bezirksliga auf - Foto: Lutz Akemann

Die B-Junioren der SG Haimar-Dolgen/Rethmar stiegen in die Bezirksliga auf – Foto: Lutz Akemann

In seinem Grußwort wies dann Marotzke darauf hin, dass der Freizeitwert von Sehnde vielfach durch den Sport geprägt wird. Auch Brandt sprach in seinem Grußwort davon, dass der Sport Bildung sei und riss auch das Thema Schulsport an. Dann stellte die stellvertretende Bürgermeisterin Maike Vorholt die Ausgezeichneten vor. Mit dabei waren Lea Schröder vom Pony-Club Hohenfels Bolzum, die das U 14 Landeschampionat im Kutschenfahrsport der Zweispänner gewann und Anabel Klöpper, die den dritten Platz bei der Landesjugendmeisterschaft sowie Vanessa Klöpper, die dort den zweiten Platz der Zweispänner holte. Bogensport, Dressurreiten mit Ann-Kristin Arnold (SN berichteten) , Schießen und Rudern waren dabei.

Helmut Brause, Fabian seidel und Hugo Schünemann (v.li.) erheilten eine Anerkennung für ihre Verdienst um ihre Vereine - Foto: JPH

Helmut Brause, Fabian Seidel und Hugo Schünemann (v.li.) erhielten eine Anerkennung für ihre Verdienste um ihre Vereine – Foto: JPH

Erstmals wurde auch die Sportakrobatik des MTV Ilten (SN berichteten) mit Carolyn Schönefeldt und Henrike Bettmann für ihren 1. Platz bei den Landesmeisterschaften ausgezeichnet. Dazu kam Jonas Maack aus Bolzum (14) als jüngster Schiedsrichter der Fußball-Landesliga, der schon international gepfiffen hat (SN berichteten). Und für ihre Erfolge im Laufsport wurde die zwölfjährige Läuferin Leonie Brokof geehrt. Sie erreichte sechs Mal den ersten Platz in ihrer Altersklasse bei Läufen über 1400 bis 3500 Metern, sechs Mal den zweiten Platz und drei Mal den 3. Platz.

Als Mannschaften wurden Mannschaften des TVE Sehnde (Handball) SG Haimar-Dolgen/Rethmar (Fußball), die 4X100 Meter-Staffel des TVE Sehnde (Laufen) und das Seniorenteam Ü40 des SV Bolzum (Tischtennis) ausgezeichnet. Zudem erhielten am Schluss noch Helmut Brause (TVE Sehnde), Fabian Seidel (SV Ilten) und Hugo Schünemann (MTV Ilten) eine Ehrung für ihre Verdienste um den Sport in ihren Vereinen.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.