Schützenfest begeistert die Sehnder Bürger

8. Juni 2015 @

Auch dieses Jahr hat die Sehnder Bevölkerung das Stadtschützenfest gut angenommen und ist zu den einzelnen Veranstaltungen zahlreich gekommen. Allein beim Umzug der Schützen am Sonntag säumten mehrere Hundert Zuschauer die Strecke und besuchten die Mittelstraße zum verkaufsoffenen Sonntag der IGS.

Die Schützenkönige 2015 mit Kevin Graumüller, Karina Walter, Nina Graumüller und Jessica Schlimme wurden am Freitag proklamiert - Foto: SA

Die Schützenkönige 2015 mit Kevin Graumüller, Karina Walter, Nina Graumüller und Jessica Schlimme (v.li.) wurden am Freitag proklamiert – Foto: SA

Der Freitag begann mit der der gut besuchten Vesper und der Pokalvergabe sowie der wichtigsten Amtshandlung, der Proklamation der neuen Majestäten. Nachdem die „alten“ Könige ihre Amtsinsignien abgegeben hatten, wurden die Ketten an die neuen Regenten weitergeben. Dabei gewannen dieses Jahr die „jungen Wilden“ (SN berichteten). Bei den Schülern setze sich wie auch schon im Winter Jessica Schlimme durch. Bei den Junioren siegte Nina Graumüller mit nur 3,0 Teiler Vorsprung. Schützenkönigin in diesem Jahr ist Karina Walter mit einem Gesamtteiler von 34,13 und Kevin Graumüller gewann über das Stechen den Titel und ist somit neuer Schützenkönig 2015.

An der Spitze des Zuges marschierten Detlef Schulz und sein Adjutant Rolf Bormüller (v.li.), gefolgt vom Musikverein Algermissen - Foto: PAH

An der Spitze des Zuges marschierte Detlef Schulz (li.), gefolgt vom Musikverein Algermissen – Foto: PAH

Bei dem öffentlichen Mannschaftsschießen hatten rund 20 Teams teilgenommen und als bester Einzelschütze wurde Henrik Schnabel, Mitglied der SG Sehnde, ausgezeichnet. Den Mannschaftstitel holte sich erneut der “ Lucky Sparverein“. Während im Zelt DJ Galaxy dann die Stimmung anheizte, rockten die Royal Party Society den Marktplatz.

Beim Kinderumzug nahmen zahlreiche kleine Schützen und „Sympathisanten“ teil, die von den Schützen zuvor mit einer kleinen Überraschung belohnt worden waren. Nachdem die Schützen die Scheiben an den Häusern der Majestäten angebracht hatten und zurück auf dem Festplatz waren, gab es am Abend wieder Musik auf dem Marktplatz und im Festzelt. Dabei hatten die „Dysfunktion“ aus Lehrte als Deutschrocker einen Vorsprung.

Auch der Förderverein der Feuerwehr Sehnde mit Joachim Plate am Steuer war mit dabei - Foto: PAH

Auch der Förderverein der Feuerwehr Sehnde mit Joachim Plate am Steuer war mit dabei – Foto: PAH

Am Sonntag hielt zunächst Prädikantin Klar den Gottesdienst vor den Schützen, bevor es das Königsessen mit den neuen Majestäten gab. Um 14 Uhr wurden schließlich im Festzelt die Gastvereine und Musikzüge für den großen Festumzug empfangen. Neben den drei Musikzügen aus Algermissen, Lühnde und Equord und dem Fanfarenkorps Hannover waren insgesamt neun Vereine, von der Feuerwehr Sehnde und ihrem Förderverein bis zur Spargemeinschaft „Zur Erholung“ mit dabei. An der Spitze marschierten hinter dem Zugleiter Hauptmann Detlef Schulz die Vertreter der Stadt Sehnde mit dem Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke und der Ortsbürgermeisterin Regine Höft, dem Ersten Stadtrat Rolf Steinhoff und dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Olaf Kruse sowie zahlreiche Ehrengäste. Danach gab es eine kleine musikalischen Präsentation der einzelnen Musikzüge. Parallel begeisterten die „Brightbags“ einmal mehr die Sehnder Besucher mit einer exzellenten Performance auf dem Marktplatz.

Durch die gut besuchte Mittelstraße ging es zurück zum Festplatz - Foto: PAH

Durch die gut besuchte Mittelstraße ging es zurück zum Festplatz – Foto: PAH

Mit diesem Schützenfest, das leider etwas unter dem Ausfall der Einkaufsmeile litt, hat der neue Vorstand um Janina Behrens und Detlef Schulz nicht nur sein Organisationstalent gezeigt, sondern auch durch die Wiedereinbeziehung der Kinder neue Akzente und Maßstäbe gesetzt. Nicht nur wegen der ausgezeichneten Bandauswahl für die Marktplatzbühne kann man sich schon jetzt auf das Stadtschützenfest 2016 freuen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.