Rund 200 Gäste beim Iltener Festessen zum Schützenfest

25. Juni 2015 @

In Ilten wird das Festzelt beim Schützenfest nicht nur gestürmt, wenn DJ Volker Pietsch zur Party einlädt. Auch beim Festessen stürmten weit mehr Iltenerinnen und Iltener das Festzelt als die Organisatoren geplant hatten. Trotzdem waren alle gern gesehen und sind untergekommen.

Knapp 200 Gäste waren zum Festessen anlässlich des Iltener Schützenfestes ins Festzelt gekommen. An der Königstafel nahmen gleich neun Majestäten Platz. – Foto: C. Elges

Knapp 200 Gäste waren zum Festessen anlässlich des Iltener Schützenfestes ins Festzelt gekommen. An der Königstafel nahmen gleich neun Majestäten Platz. – Foto: C. Elges

Knapp 200 Portionen „Krustenbraten satt mit Vorsuppe und Dessert“ hatte Festwirt Adolf Winter in seinem Restaurant „Zur Linde“ in Bilm zubereitet. Deutlich mehr, als die Iltener Schützen aufgrund der Zahlen des Vorverkaufs bestellt hatten. Doch lag es am mäßigen Wetter am Sonntag oder war es doch Aussicht auf ein leckeres Essen, das viel mehr Gäste den Weg ins Zelt nehmen ließ, als kalkuliert. Winters Küchenteam musste so am Sommeranfang in der Küche zaubern: Guter Besuch also als Zier für die Gastgeber und gleichzeitig als Last für die Köche. Bis auf eine kleine Wartezeit zwischen Hauptgang und Dessert gelang dies auch noch, ohne dass die Gäste überhaupt etwas von dem zwischenzeitlichen Engpass mitbekamen.

Auch am 4. Tage des Schützenfestes strahlten Iltens Majestäten immer noch: Marcel Strebost und Janine Diester (oben) und Anke Wegner (unten), die als besonderes Geschenk ein Trikot mit Original-Unterschriften aller "Recken" des TSV Hannover-Burgdorf erhalten hatte – Foto: C. Elges

Auch am 4. Tage des Schützenfestes strahlten Iltens Majestäten immer noch: Marcel Strebost und Janine Diester (oben) und Anke Wegner (unten), die als besonderes Geschenk ein Trikot mit Original-Unterschriften aller „Recken“ des TSV Hannover-Burgdorf erhalten hatte – Foto: C. Elges

Sie wurden durch launige, wenn auch in der Mehrzahl etwas leise vorgetragene Reden von Freunden und Gönnern der Iltener Schützen unterhalten. So gratulierten Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke und Ortsbürgermeisterin Gisela Neuse den Majestäten. Vertreter aus der Geschäftswelt überreichten Ehrenpreise. Neben den Majestäten nahm Detlef Holzkamp den Dr. Rudolf-Wahrendorff-Gedächtnispreis von Dr. Jan Cornelsen entgegen. Volker Harmgardt vom Klinikum Wahrendorff übergab die Amtsscheibe an den Gewinner Jörg Saffe. Als Überraschung hatte Harmgardt in diesem Jahr nicht nur Freigetränke für die Gäste, sondern auch individuell gestaltete Uhren für den Sieger und die Platzierten dabei.

Gertraud Landschoof konnte dem Sieger beim Minusschießen erst später beglückwünschen, weil dieser, nämlich Lehrtes Ratsherr Hermann Buchhol, noch in offizieller Mission unterwegs war. Schließlich beglückwünschte der sportliche Leiter des Iltener Schützenvereins, Jörg Saffe, Heike Benecke und Klaus Hoffmann für ihren Sieg beim Schießen um den Rats- und den Gästepokal.

C. Elges/JPH

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.