Puppentheater „Herr Klugschwatz und seine verrückte Milchidee“ in der Kita Ladeholz

30. Oktober 2015 @

Die Kindertagesstätte Ladeholzstraße verwandelte sich am 1. Oktober in ein Theater. 140 Kinder erlebten ein Puppentheater rund um Landwirtschaft und Ernährung. Die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen (LVN) präsentierte das Stück „Herr Klugschwatz und seine verrückte Milchidee“.

Milch ist nicht nur für Kinder gut, meinten Karla und Kall – Foto: Timo klostermeier/Pixelio

Milch ist nicht nur für Kinder gut, meinten Karla und Kall – Foto: Timo klostermeier/Pixelio

Pünktlich um 10 Uhr hatten sich die Kinder gesammelt und warteten mit großen Augen darauf, dass sich der rote Vorhang des Puppentheaters öffnete. Mit dem Lied „Milch macht fit, Milch macht schlau, Joghurt, Käse und Kakao…“ ging es endlich los. Die Kühe „Karla von Kuhstadt“ und „Kalle Kalzium“ sowie Herr Klugschwatz betraten die Bühne.

Empörung kam dann beim Publikum sofort auf, als der Professor den Kindern mitteilte, dass er die Kühe abschaffen wolle und stattdessen Milch mit Maschinen herstellen möchte. Karla und Kalle überzeugten den Mann aus der Stadt dann aber, dass Milch mehr ist als „Wasser und weiße Farbe“. Die vor allem auch für Kinder wichtigen Inhaltsstoffe der Milch, wie Eiweiß, Kalzium und Vitamine, präsentierten sie den Kindern gut verpackt in einem Milchlied. Die Kinder beherrschten den Bewegungs-Song am Ende der Vorstellung perfekt. Und auch den so misstrauischen Herrn Klugschwatz konnten sie mit ihrem Gesang vom Milchgenuss überzeugen. Der Besuch des LVN-Teams endete mit einer Runde Milch für Alle.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.