Ortsrat Sehnde einhellig für neues Marktkonzept

20. April 2015 @

Der Ortsrat Sehnde hat sich in seiner letzten Sitzung in Klein Lobke mit einem neuen Konzept für den Sehnder Wochenmarkt befasst. Nach der Kündigung des derzeitigen Vertrages und einer Neuausschreibung hat die Firma „Attraktive Wochenmärkte“ aus Hannover gewonnen. Der Prokurist der Firma, Michael Riebe, hat dem Ortsrat die neuen Ideen vorgestellt. Dabei verfügt die Firma über viel Markterfahrung, denn sie betreibt beispielsweise auch die Wochenmärkte in Lehrte, Springe und Hämelerwald. Zudem ist sie eine 100-prozentige Tochter vom Großmarkt Hannover.

Auch der neue Wochenmarkt wird am Freitag öffnen - Foto: JPH

Auch der neue Wochenmarkt wird am Freitag öffnen – Foto: JPH

Gleich zu Anfang machte Riebe klar, dass Wochenmärkte kein leichtes Geschäft sind, denn nicht nur Kunden müssen die Möglichkeiten neu entdecken, sondern die Gilde der Marktbeschicker verzeichnet auch ein Anbieter-Rückgang von etwa 3 Prozent jedes Jahr. In diesem Umfeld will „Attraktive Wochenmärkte“ nun den Wochenmarkt in Sehnde neu beleben. Neben den bereits vorhandenen vier Anbietern, die laut Riebe auch in Sehnde bleiben wollen, müssen neue Angebote dazukommen. Die werden derzeit durch ihn gesucht.

Obwohl der Ortsrat auch die zeitliche Verlegung ins Gespräch brachte, wird sich laut Riebe auf Grund der Lage bei den Anbietern nichts ändern. Die Marktzeiten von 8 bis 13 Uhr am Freitagvormittag werden bleiben, wenn es auch mit einem „zunächst“ versehen wurde. Wichtig für den Neustart ist eine professionelle Vermarktung. Sie umfasst sowohl strukturelle als auch Aktionsmaßnahmen. So will die Firma „Attraktive Wochenmärkte“ mit Hinweisschildern an den Ortseingängen und im nahen Umfeld auf den Markttag hinweisen. Das sollen zusätzliche Werbemaßnahmen flankieren, die sich wechselnd darstellen: Von der Einführungswerbung mit rund 1000 Einkauftaschen über eine Imagekampagne, Bonuskarten bis zu Aktionstagen. Sie soll gekoppelt werden mit wechselnden Aktionen auf dem Marktplatz, vom Orgelspieler bis zum Vitamintag. Zusätzlich soll der Marktplatz an diesen Tagen auch dem „Markttreff“ dienen, an dem sich Vereine, Verbände oder Einrichtungen darstellen können. Dafür wird auch die bekannte Imbiss-Versorgung auf dem Platz bleiben.

Solche Schilder sollen am Ortseingang auf den Markt hinweisen - Foto: JPH

Solche Schilder sollen am Ortseingang auf den Markt hinweisen – Foto: JPH

Die Finanzierung erfolgt nach einem Splitmodell. Die Stadt Sehnde erhält 10 Prozent der Nettostandgebühren, die sie im ersten Jahr zweckgebunden in die Werbemaßnahmen einbringen wird. Die Stromkosten zahlen die Standbetreiber. Der Vertrag zwischen der Stadt und der Firma „Attraktive Wochenmärkte“ wird für den Zeitraum 1. Mai 2015 bis zum 31. Dezember 2016 geschlossen und verlängert sich danach jährlich.

Mit dem vorgestellten Konzept erklärte sich der Ortsrat einstimmig einverstanden und schlägt den Abschluss des Vertrages durch die Stadtverwaltung vor. Das letzte Wort hat nun der Verwaltungsausschuss am 27. April. Stimmt er zu, wird der erste „neue“ Markttag der 12. Juni sein.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.