Notfallbetreuung in Sehnde organisiert

22. April 2016 @

Die Gewerkschaft Verdi hat für Dienstag, 26. April, zu einem Warnstreik im Öffentlichen Dienst in der Region Hannover aufgerufen. An diesem Tag werden auch alle Kindertagesstätten der Stadt Sehnde geschlossen bleiben. Aber eine Notfallbetreuung ist durch die Stadtverwaltung vorbereitet.

Kita Berliner Straße bietet eine Notfallbetreuung an - Foto: JPH

Kita Berliner Straße bietet eine Notfallbetreuung an – Foto: JPH

In den drei Einrichtungen Kita Ilten, Berliner Straße, Kita Ladeholz in Sehnde und im Hort Kunterbunt in Sehnde gibt es sogenannte „Notgruppen“, für die die Eltern ihre Kinder in ihrer Stamm-Kita anmelden konnten. Die Vergabe der Plätze für die Notgruppen ist vorerst abgeschlossen. „Es konnten alle Anfragen von Eltern bedient werden“, teilt die Sachgebietsleiterin Katharina Fischer mit. „Alle Eltern haben den jeweils angemeldeten Betreuungsplatz in der Notgruppe erhalten. Insgesamt können wir am kommenden Dienstag acht Notgruppen anbieten.“

Darunter sind 60 Plätze in der Ganztagsbetreuung bis 17 Uhr in zweieinhalb Gruppen, zwei Gruppen mit einer Betreuungszeit bis 14 und 15 Uhr und zwei Gruppen bis 13 Uhr. In der Stadt Sehnde steht auch eine Hortgruppe mit 32 Plätzen zur Verfügung.

Falls die Eltern in Ihrer Kita noch nicht auf die Notfallbetreuung angesprochen worden sind, melden Sie sich bitte möglichst umgehend in Ihrer Einrichtung, und geben Sie an, wie Sie auf die Inanspruchnahme eines Notgruppenplatzes angewiesen sind. Sollten noch Restplätze vorhanden sein, können diese am Montag noch kurzfristig vergeben werden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.