Neuer Mitarbeiter in der Stadtverwaltung

6. Februar 2015 @

Einen neuen Mitarbeiter in der Stadtverwaltung gibt es seit dem 1. Januar 2015 im Fachbereich der Stadtentwicklung. Alexander Wunder, staatliche geprüfter Techniker, arbeitet jetzt im Bereich der Straßenunterhaltung gemeinsam mit Ursula Swierkocka, und wird sich dort vornehmlich um die „Straßenaufbrüche“, zu Deutsch um Baustellen und ihre Beseitigung, kümmern. Die Stelle von Wunder ist verlegt worden vom Bauhof in die Verwaltung nachdem der ehemalige Bauhofleiter Günter Kliemt in den Ruhestand ging.

Alexander Wunder kümmert sich nun um die Straßenreparaturen auf den städtischen Wegenetz - Foto: JPH

Alexander Wunder kümmert sich nun um die Straßenreparaturen am städtischen Wegenetz – Foto: JPH

„Wir haben damit keine neue Stelle geschaffen“, sagte der Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke bei der Vorstellung des neuen Mitarbeiters. „Wir haben die Stelle verlagert, da die Notwenigkeit im Bereich Bauunterhaltung vorhanden war. Es gibt rund 100 Baustellen pro Jahr. Zudem baut Herr Wunder ein Straßenkataster auf.“ Wunder bringt dafür die besten Voraussetzungen mit. Er hat sich bereits bei der Region Hannover im Bereich des Tiefbauamtes um die Oberflächen der Straßen gekümmert und Aufbrüche abgenommen.

Der 36-Jährige ist geboren in Rostov am Don, kam 1995 nach Deutschland und lernte hier zunächst Anlagenbauer, bevor er sich weiter zum Techniker ausbilden ließ. Er lebt mit seiner Familie in Algermissen und freut sich, dass er nun deutlich näher an zuhause arbeitet. „Ich freue mich über die neue Stelle und die neuen Aufgaben“, sagt er zu seiner Entscheidung, zur Stadtverwaltung nach Sehnde zu wechseln. Vielleicht, so fügt er hinzu, zieht er sogar mal nach Sehnde um.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.