Neue Kinder-Tagespflege in Bilm eröffnet

20. Januar 2017 @

Der Sehnder Ortsteil Bilm ist jetzt um eine neue Tagespflege reicher. Jana Dudenbostel hat in der Straße Behmerothsfeld 1 eine Einrichtung geschaffen, in der fünf Kinder tagsüber in der Pflege sein können. In dem rund 110 Quadratmeter großen Innenbereich, davon 15 Quadratmeter Schlafplätze in Kinderbettchen und 45 Quadratmeter Spielfläche mit Ausstattung, ergänzt um einen Garten mit Spielgeräten steht alles zur Verfügung, was die Kinder im Alter von ein bis drei Jahren sich wünschen können. Die Einrichtung ist jetzt zertifiziert und abgenommen worden von der Region Hannover und hat bereits drei Plätze mit Kindern aus Höver, Wirringen und Rethmar belegt, kann also ab der Neuvergabe der Krippenplätze in Sehnde Anfang Februar noch zwei Kinder aufnehmen.

Spielmöglichkeiten und Platz sind viel vorhanden – Foto: JPH

„Wenn sich Eltern dafür interessieren“, so Dudenbostel im Gespräch, sollten sie mich jetzt ansprechen und sich die Einrichtung unverbindlich ansehen. Dabei können auch schon Kinder vor ihrem ersten Geburtstag kommen, denn dann können sie sich eingewöhnen.“ Es ist Dudenbostel ein besonders Anliegen, dass die Kinder auch zusammenpassen in der Gruppe und dass es für ihre Eltern etwa so ist, „als ginge man zu Freunden“. Die gelernte Hauswirtschafterin hat nach ihrer eigenen Elternzeit umgeschult, um etwas für und mit Kindern zu machen. Nun ist sie qualifizierte Tagesmutter für Kinder und ihre inzwischen fünfjährige Tochter Tamina freut sich nach eigener Aussage schon sehr auf die Gruppe der kleinen „Gäste“.

Jana Dudenbostel und ihre Tochter Tamina freuen sich schon sehr auf die kleinen Gäste in Bilm – Foto: JPH

Die Betreuung geht dabei in der Kernzeit von 7.30 bis 15.30 Uhr, aber „über alles andere können wir gerne sprechen“, sagt Dudenbostel, die die Probleme mit den heutigen Arbeitsstellen kennt. „Wir sind da flexibel, wenn es um Schichtbetrieb oder Wochenenddienste geht“, versichert sie. Ihr ist es umgekehrt allerdings auch wichtig, dass die Eltern „ehrlich sind und alles an Problemen mit den Kindern auch mit uns teilen, denn nur so kann man die Kinder im Sinne der Eltern bestens betreuen. Auch gesundheitliche oder häusliche Probleme können sich schon auf die Kleinen auswirken.“ Außerdem rät sie den Eltern, sich rechtzeitig mehrere Einrichtungen für die Tagespflege anzusehen, denn „es muss passen zwischen Eltern, Kindern und Pflegern“. Ihr Ziel ist es, die Kinder zur Selbständigkeit zu bringen, Regeln und Spaß zu vermitteln – und viel rauszugehen, auch in die Natur, oder den nebenan gelegenen Bauernhof zu beobachten, „wenn das Wetter ok ist“.

Die Anmeldung erfolgt bei der Stadtverwaltung, die auch die Plätze vergibt, doch die Besichtigung kann direkt mit Jana Dudenbostel unter der Telefonnummer 0176/95 86 61 90 oder per E-Mail an Jana [at] Tagesmutter-in-Bilm [dot] de abgesprochen werden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.