Mutter und Sohn mit Doppelsieg in Rethen

28. Juni 2015 @

Nach einer langen Walking-Pause wagte sich die Bolzumer Familie Maack beim Rethener Feierabendlauf wieder auf die Strecke und konnte sich dabei über ein tolles Ergebnis freuen.

Unmittelbar nach dem Zieleinlauf, v.l.: Karsten, Tabea, Martina und Jonas Maack - Foto: Fam. Maack

Unmittelbar nach dem Zieleinlauf, v.l.: Karsten, Tabea, Martina und Jonas Maack – Foto: Privat

Bei hochsommerlichen Temperaturen gingen alle Walker hochmotiviert an den Start. Zunächst lag das Feld dicht zusammen, doch nach etwa 500 Metern übernahm Jonas Maack die Gesamtführung, die er bis ins Ziel nicht mehr abgeben musste. Mit einem Vorsprung von 1:59 Minuten vor Martin Volkwein (SV Wilkenburg) gewann er das Rennen überlegen. Karsten Maack konnte seinem Sohn nicht folgen, war aber mit dem 3.Platz der Männerwertung mehr als zufrieden. Ihm fehlten auf Rang 2 nur 6 Sekunden. In der Frauenwertung gelang Martina Maack ein Start/Ziel-Sieg. Mit einem Vorsprung von 2:57 Minuten auf die Zweitplazierte distanzierte sie alle weiblichen Teilnehmer deutlich. Und auch Tabea Maack präsentierte sich in guter Form, denn mit Platz 3 der Gesamtwertung gelang auch ihr der Sprung auf das Siegertreppchen.

Da der Rethener Feierabendlauf zu den am besten organisierten Läufen in der Region Hannover gehört und dies zum größten Teil von den Auszubildenden der Avacon geleistet wird, freuen sich die vier Bolzumer bereits jetzt auf die Mission Titelverteidigung in 2016.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.