Mit dem 371er einfacher Einkaufen in Ilten

11. April 2015 @

Bislang war es für die älteren Bürger in Ilten schwierig, in das Einkaufszentrum am Park zu kommen. Sie mussten zu Fuß durch den Ort und dann mit den Einkaufstaschen wieder zurück nach Hause. Dies ist nun deutlich vereinfacht. Jetzt steigen sie in den Bus der Linie 371 im Ortskern ein und verlassen ihn an der neuen Haltestelle „Habichtshorst“, direkt vorm Einkaufzentrum.

Gisela Neuse, Ursula Swierkoka, Heike Hoeisel und Tochter Lisa an der neuen Haltestelle "Habichtshorst" - Foto: JPH

Gisela Neuse, Ursula Swierkocka, Heike Hoheisel und Tochter Lisa an der neuen Haltestelle „Habichtshorst“ – Foto: JPH

„Seit 2007 wünscht der Ortsrat diese Haltestelle“, erzählt Ortsbürgermeisterin Gisela Neuse beim Ortstermin. „Dabei hatten wir nur an ein einfaches Schild gedacht – und das nur auf einer Seite.“ Dann hat die Stadt Sehnde zum Fahrplanwechsel 2010/2011 mit der üstra und der Region Hannover gesprochen und gleichzeitig rund 10 000 Euro im Haushalt eingestellt. Danach begann die Planung in der Stadtverwaltung durch Ursula Swierkocka aus der Abteilung Stadtentwicklung. Durch zusätzliche Auflagen wurde es zunächst ein zweiseitiger Stopp und schließlich mit einem Hochbord auf jeder Seite. Herausgekommen ist am Schluss eine zweiseitige Haltestelle mit Hochbords, Querungshilfe und Grünflächen, alles eingebunden in die gleichzeitige Entsiegelung der ehemaligen Musterhausfläche an der B 65. Dafür summieren sich die Kosten nun auf 22 000 Euro. Neuse weiß inzwischen aus Gesprächen, dass dieses neue Bus-Angebot von den älteren Bürgern aus Ilten gerne genutzt wird.

Auch die Querungshilfe ist neu angelegt - Foto: JPH

Auch die Querungshilfe ist neu angelegt – Foto: JPH

Gewonnen haben auch die Bewohner der Siedlung am Park, die jetzt durch die Haltestellen mit Hochborden für die behindertengerechten Rampen an den Bussen direkt bis nach Ahlten oder Sehnde fahren können. „Es ist gut, hier nun diese Haltestelle zu haben“, sagt Heike Hoheisel vom Ortsrat und in der Planung engagiert. „Das ermöglicht es unseren älteren Mitbürgern, hier nun problemloser einzukaufen und vor allem, sich beispielweise dabei im Café in der Bäckerei zu treffen.“

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.