Mehr Freihandel mit den USA wagen – mit TTIP?

14. April 2015 @

Zu einer Informationsveranstaltung zum Thema TTIP lädt sie Sehnder CDU für Freitag, 17. April, um 19.30 Uhr auf den Gutshof in Rethmar an der Gutsstraße 16 ein. Dort werden zwei Referenten zu dem geplanten und bisher geheim verhandelten Abkommen Stellung nehmen und mit den Besuchern diskutieren

TTIP besser kennenlernen und diskutieren mit der CDU - Foto: JPH

TTIP besser kennenlernen und diskutieren mit der CDU – Foto: JPH

Die Debatte um das Freihandelsabkommen TTIP wird in der Öffentlichkeit häufig sehr emotional geführt. Anstelle von Fakten und Sachargumenten werden Mythen wie das berühmte „Chlorhühnchen“ in den Vordergrund gestellt. Allerdings entzünden sich die Widerstände auch an den „Sondergerichten“ die Streitigkeiten bereinigen sollen und der unklaren Möglichkeit der Weiterentwicklung des Abkommens ohne politische Beteiligung. Auch der Einfluss der Wirtschaft auf die Parlamente der Nationen in Europa ist den Bürgern ebenso unklar wie der Erhalt und die Weiterentwicklung europäischer Umweltstandards.

Die Sehnder CDU möchte an diesem Abend mit diesen Mythen aufräumen und über Chancen und Risiken des TTIP-Abkommens mit den USA sprechen. Dazu wird Burkhard Balz, MdEP, der Europaabgeordneten für den Kreisverband Hannover-Land, nach einer kurzen Einleitung mit Professorin Dr. Godelieve Quisthoudt-Rowohl, MdEP, ordentliches Mitglied im Ausschuss für Internationalen Handel im Europäischen Parlament und Berichterstatterin der EVP-Fraktion für das EU/USA-Freihandelsabkommen und Dr. Holger Hennies, Vorsitzender des Landvolkkreisverbandes Hannover sowie mit den Besuchern diskutieren.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.