„Maler“ behindert nächtlichen Verkehr auf der B 65

21. Mai 2015 @

Zu einer Verkehrsstörung der merkwürdigen Art ist es heute ganz früh auf der B 65 in der Nähe des Fußgängerüberweges an der Mittelstraße gekommen. Dort hatte ein „Maler“ sich und seine Bilder auf die Straße gelegt und den Autoverkehr behindert.

Bilderverkauf bei Nacht auf der B 65 gescheitert - Foto: JPH

Bilderverkauf bei Nacht auf der B 65 gescheitert – Foto: JPH

Gegen 0.45 Uhr heute Morgen schreckte ein Zeuge*, der namentlich nicht genannt werden möchte, durch wiederholte laute Bremsgeräusche aus dem Schlaf und ging zum Fenster seiner Wohnung. Von dort konnte er auf die B 65 sehen und was er dort bemerkte, ließ ihm den Atem stocken. Ein Mann hatte Bilder auf der Straße ausgebreitet und sich selbst ebenfalls. So zwang er durch seine „Anwesenheit“ Autofahrer zu Notbremsungen. „Zunächst sah ich einen Personenwagen, der bremste und dann um den Mann herum fuhr“, so der Zeuge, „dann kam ein Lastwagen. Auch er fuhr nach Vollbremsung weiter. Als letztes sah ich einen Personenwagen, der bremste und dann in die Mittelstraße einbog.“ Während der Zeuge sich anzog, um den ihm vom Sehen bekannten Mann von der Straße zu holen, packte der offensichtlich seine Bilder ein und ging in Richtung Bahnunterführung davon.

Allerdings hatten Autofahrer inzwischen auch die Polizei informiert, die dann mit Blaulicht und Martinshorn anrückte, so der Zeuge*. Zu diesem Zeitpunkt war der Mann jedoch bereits verschwunden und die Polizei fuhr ebenfalls weiter in Richtung Bahnunterführung.

Das Polizeikommissariat Lehrte konnte heute am späten Nachmittag einen solchen Einsatz nicht bestätigen, allerdings hatte man dort die gemeldete Abwesenheit eines Klinikum-Bewohners aus Köthenwald im Dienstbuch vermerkt.

*Name der Redaktion bekannt

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.