Luthers Bildungsangebot: Bücherflohmarkt beim Gemeindefest

22. August 2017 @

Der Förderverein der Kirche zum Heiligen Kreuz ist beim Gemeindefest der evangelischen Kirchengemeinde Sehnde am Sonntag, 3. September, mit einem Bücherflohmarkt vertreten. Zum Thema 500 Jahre Reformation, mit Schwerpunkt der Bibelübersetzung Martin Luthers ins Deutsche, dürfen Bücher als Bildungsangebot für alle zum „SELBERLESEN“ nicht fehlen.

Am Gemeindehaus und in der Kirche wird gefeiert – Foto: JPH

Damit das „SELBERLESEN“ in unserem Fernseh- und Computerzeitalter noch wirklich Spaß macht, werden Lesungen dazu anregen: Zentrale Texte aus dem Buch „Luther lesen“, darüber hinaus aus neuesten Entdeckungen der Gegenwart. Zwei bereits zu Lebzeiten bekannt gewordene Sehnder Schriftstellerinnen lesen aus eigenen Werken. Alle Bücher werden anschließend versteigert. Spannend . . . spannender . . . am spannendsten . . .  geht’s nicht mehr?

Um 14.15 Uhr startet „Luther lesen“ mit Sonja Werner um 15 Uhr folgt Marion Griffiths-Karger mit einer Lesung aus ihrem Buch „Maschsee-Mord“. Den Abschluss bildet um 15.45 Uhr Gunda Jaron mit einer Präsentation aus ihren Büchern „Querfeldein ist nicht immer geradeaus“ und „Quertextein und hinterm Komma links“.

„Zum Zuhören und Stöbern im reichhaltigen Büchersortiment von Kinder- und Sachbüchern bis zu historischen Romanen und spannenden Krimis sidn alle Besucher herzlich eingeladen“, so Siegtraut Elger, Vorsitzende des Fördervereins. „Und das alles gibt es zu Schnäppchenpreisen bei einer guten Tasse Kaffee mit kompetenter Beratung in netter Gesellschaft.“

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.