Letzte Reparatur eingeleitet

16. Mai 2015 @

Die Brandnacht von Sehnde hatte an drei Gebäuden schwere Schäden hinterlassen. Während der Bereich Tedi und Fressnapf wieder in Betrieb sind und der Bauhof auch wieder seinen Fenster repariert hat, ist die Treppe bei der Sehnder Arena immer noch vom Brand gezeichnet.

Die Rußspuren sind weitgehend weg und die Treppe bald wieder nutzbar sein - Foto: JPH

Die Rußspuren sind weitgehend weg und die Treppe bald wieder nutzbar sein – Foto: JPH

Doch das ändert sich gerade. Dort ist der gesamte Bereich nun eingerüstet und erste Arbeiten haben begonnen. Die Brandspuren an den Wänden im ersten Stock wurden von einer Spezialfirma entfernt, die Treppe „wird bei warmen Wetter in Abgriff genommen“, sagt Geschäftsführer Carsten Nothvogel. Die Arbeiten an dem Aufgang können nämlich wegen der Verwendeten Materialen zur Reparatur nicht unter einer bestimmten Temperatur eingesetzt werden und dann aushärten. „Bis zum Ende des Frühjahres soll alles wieder verfügbar sein“, ist sich Nothvogel sicher. Dann können die Besucher auch wieder direkt zur Arena „aufsteigen“. Der Aufzug für behinderte Besucher ist von der Einschränkung nicht betroffen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.