Leichtverletzte bei Unfall auf B 443

21. Juni 2015 @

Bei einem Verkehrsunfall ist am Freitagnachmittag im Verlauf der B 443 in Richtung A 7 eine Person leicht verletzt worden. Dort war ein Auto in den Straßengraben gefahren. Die Feuerwehr aus Sehnde musste jedoch nicht mehr eingreifen.

Der Volvo war auf regenasser Fahrbahn in den graben gerutscht - Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Der Volvo war auf regenasser Fahrbahn in den graben gerutscht – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Am Freitagmittag ist es auf der Bundesstraße 443 im Bereich der Einfahrt zum Birkensee zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dort ist ein Volvo V 40 von der Fahrbahn gerutscht und im Straßengraben gelandet. Gegen 17.04 Uhr wurde daraufhin die Feuerwehr Sehnde alarmiert. Aufgrund unklarer Ortsangabe war die Einsatzstelle zunächst zwischen Wassel und Sehnde beschrieben worden.

Als die alarmierten Feuerwehren im dortigen Straßenabschnitt keine Unfallstelle fanden, fuhren sie die B 443 in Richtung Laatzen weiter. Zeitgleich meldete die Polizei die richtige Einsatzstelle im Bereich der Einfahrt zum Birkensee auf der Bundestrasse 443. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte an der Unfallstelle befand sich keine Person mehr im Fahrzeug und der Volvo hatte sich auch nicht, wie zunächst mitgeteilt, überschlagen. Die 21-jährige Fahrerin wurde leicht verletzt und bereits vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr brauchte nicht mehr tätig werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Insgesamt waren mit der Feuerwehr und dem Rettungsdienst vier Fahrzeuge und 16 Einsatzkräfte vor Ort.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.