Lebensretter greifen im Waldbad ein

12. Mai 2015 @

Gerade war die Freibadsaison durch die stellvertretende Bürgermeisterin Maike Vorholt eröffnet worden und die Schwimmer hatten das Wasser durchpflügt, als die DLRG mit ihrem Ortsgruppenleiter Uwe Eichelkraut schon in lebensrettende Aktion treten musste. Gleich zwei Rettungen nahm er aus dem 15,4° Celsius kalten Wasser vor.

Zwei Maikäfer nahmen am Schimmen teil - Foto: JPH

Zwei Maikäfer nahmen am Schimmen teil – Foto: JPH

Mit einem Netz und einer langen Stange trat er an den Beckenrand und angelte nach den beiden Nichtschwimmern. Dann die freudige Botschaft: „Gerettet!“ Mit einem gekonnten Griff zog der Lebensretter das Netz aus dem Wasser und förderte zwei unglückliche Maikäfer an Land. Die waren sichtlich froh, das fremde Element verlassen zu haben, aber krochen noch leicht unterkühlt am Netz entlang. Den angebotenen Schnaps lehnten sie dankend ab und baten stattdessen darum, in die nahe Hecke entlassen zu werden. Dem Wunsch kam Eichelkraut gerne nach und setzte die Gäste in ihr „natürliches Element“ zurück. So haben tatsächlich acht Schwimmer statt der gemeldeten sechs das „Anbaden“ am Sonnabend im Sehnder Waldbad absolviert.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.