Klimaprojekt in Bolzum startet mit großer Auftaktveranstaltung

8. Dezember 2018 @ 0 Kommentare


Bolzum undSehnde starten im Rahmen eines neuen Förderprojekts eine Klimaschutz-Initiative.Das Projekt „GUTKLIMA: Gutes Klima im Dorf – klare Zukunft im Blick, Bolzum auf dem Weg zurKlimaNachbarschaft“ wird vom Bundesumweltministerium im Rahmen der NationalenKlimaschutzinitiative (NKI) sowie der Region Hannover gefördert. Ziel desvierjährigen Projektes ist die modellhafte Entwicklung und Umsetzung von Klimaschutz-Ideen im Alltag und die Integration in eine nachhaltige Dorfentwicklung. Es ist eines voninsgesamt neun bundesweit geförderten Verbundprojekten.

Anne Kessel leitet auf der Stadtebene das Vorhaben – Foto: JPH

Zur Auftaktveranstaltung am 17. Dezember ab 18 Uhr imDorfgemeinschaftshaus Bolzum Am Mühlenberg 6 in Bolzum, sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

An diesemAbend stellen die Projektpartner das Vorhaben vor und wollen zum Mitmachen mobilisieren:“Das Projekt lebt von der Initiative der Bevölkerung. Wir hoffen, dass es eine ebensogroße Mitmach-Kultur gibt wie bei der Dorfladengründung. Bolzum hat jetzt eine großeChance erhalten, aktiv und gemeinsam eigene Ideen zu entwickeln und somit die Zukunft positiv selbst zu gestalten. Ob nun Einzelpersonen, Familien, Vereine oder auch Nachbarnanderer Orte – alle sind willkommen!“ sagt Frauke Lehrke, die die Projektleitung desVerbundprojektes innehat.

Das neueVerbundprojekt mit einem Fördervolumen von 330 000 Euro will keine moralischenVorschriften machen, sondern setzt auf die Möglichkeit, gemeinsam einenachhaltige Zukunft mit mehr Lebensqualität aktiv zu gestalten. Hier ist dieBevölkerung gefragt. Anfang 2019 werden dazu mehrere Veranstaltungen abgehalten,bei denen alle Interessierten ihre Ideen entwickeln, vortragen und nach Mitstreitern suchen können. Innerhalb eines Jahres sollen sich zu den verschiedenen Maßnahmenideen Projektgruppen bilden, die gemeinsam einen Aktionsplan für ein klimafreundliches Bolzum entwickeln. Dieser wird dann in den nächsten drei Jahren in die Tat umgesetzt.

Anne Kessel, die für die Stadt Sehnde im Projekt arbeitet, erläutert: „Bolzum ist für uns ein Modellort.Hier erproben wir die Entwicklung und Durchführung von Klimaprojekten mit Bürger.Unser Ziel ist es, die dort gewonnenen Erkenntnisse in andere Ortsteile von Sehnde zu übertragen und weitere Aktionen zu initiieren.“ Bei der Auftaktveranstaltung erhalten die Anwesenden außerdem die Möglichkeit, alle Verbundpartner kennenzulernen. Neben dem Dorfladen Bolzum und der Stadt Sehnde sind das die evangelische Kirchengemeinde Bolzum, die Region Hannover sowie die AWO Region Hannover. Und natürlich ist für Getränke und Snacks bei der Auftaktveranstaltung gesorgt, damit im anschließenden informellen Teil auf die Bewilligung des Förderprojekts angestoßen werden kann.

Hinterlassen Sie eine Antwort.

Spam-Schutz: Bitte lösen Sie folgende Aufgabe * Die Gültigkeit istaden Sie CAPTCHA erneut.

© 2018 Sehnde-News.