Kita Huck Muck besucht Feuerwehr Rethmar

11. Dezember 2015 @

Die Feuerwehr Rethmar wurde am Donnerstag zu einem Einsatz ganz spezieller Art ins Feuerwehrhaus alarmiert. Sie musste sich aktiv um die örtliche Kita Huck Muck kümmern. Doch dieser Einsatz war langfristig vorgeplant gewesen und erfolgte nicht wegen eines aktuellen Brandes. Die KITA Huck Muck war mit ihren Kinder zu Besuch bei der Feuerwehr, um eine altersgerechte Brandschutzerziehung zu absolvieren.

Die Kita-Gruppe fand die "Ausbildung" toll - Foto: M. Schulz

Die Kita-Gruppe fand die „Ausbildung“ toll – Foto: M. Schulz

Der Ortsbrandmeister Diethelm Huch begrüßte die Kinder und ihre Erzieherin im Feuerwehrhaus. Im Vordergrund dieses Unterrichtes stand zunächst, den Kindern die Angst zu nehmen, wenn die Feuerwehr anrückt, und zu zeigen, dass es ganz normale Menschen sind, die sich hinter so einer Uniform und besonders einer schwarzen Maske befinden. Danach wurde den kleinen Besuchern erklärt, wie ein Notruf abgesetzt wird, wenn die Hilfe der Feuerwehr benötigt wird. Jannik Freitag und Michael Schulz präsentierten dem sehr interessierten Publikum im Anschluss die Schutzkleidung der Feuerwehr zusammen mit dem Atemschutzgerät. Anschließend galt es, viele Fragen zu beantworten, bevor es zu den Feuerwehrautos in die Fahrzeughalle ging.

Mit der Kübelspritze wurde noch kräftig gelöscht - Foto: JPH

Mit der Kübelspritze wurde noch kräftig gelöscht – Foto: JPH

Hier wurden dann viele Gerätschaften der Feuerwehr gezeigt und erklärt. Dann durfte jedes Kind mit dem Kleinlöschgerät, der Kübelspritze, noch mal richtig Wasser spritzen, bevor es dann mit vielen Eindrücken und strahlenden Kinderaugen zurück in die Kita ging.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.