KGS Sehnde und DRK Ortsverein Sehnde bitten zur Blutspende

18. Februar 2015 @

Zu einem leicht veränderten Blutspendetermin laden die angehenden Abiturienten der KGS Sehnde und der DRK Ortsverein Sehnde für Freitag, 27. Februar, in das Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde an der Mittelstraße 56 in Sehnde ein. Der Termin beginnt bereits um 14 Uhr und endet um 19.30 Uhr. Während die eigentliche Blutspende vom DRK-Blutspendeteam aus Springe vorgenommen wird, bieten die Schülerinnen und Schüler des diesjährigen Abiturjahrgangs den anschließenden Imbiss an und übernehmen auch vorbereitende Arbeiten an der Anmeldung. Ziel dieses Termins soll es sein, dass Schülerinnen und Schüler, die bereits volljährig, aber bislang noch keine Blutspender sind, von der Wichtigkeit der Blutspende überzeugt werden.

Schüler und DRK betreuen die Spender gemeinsam in Sehnde - Foto: JPH

Schüler und DRK betreuen die Spender gemeinsam in Sehnde – Foto: JPH

Dazu wurden bereits im Vorfeld Plakate in der KGS ausgehängt und potentielle Blutspender mittels Handzettel über den Ablauf der Blutspende informiert. Gern gesehen sind auch Eltern, Verwandte, die Lehrerinnen und Lehrer bei dem Blutspendetermin. Im Zuge dieses sozialen Projektes an der KGS Sehnde müssen von den Schülerinnen und Schülern die erforderlichen Mengen an Lebensmitteln kalkuliert und möglichst kostengünstig eingekauft werden. Die Zubereitung des Imbisses obliegt den Abiturienten und Abiturientinnen, die während des gesamten Tages von einigen erfahrenen Damen und Herren des DRK Sehnde beratend unterstützt werden.

Blutspenden ab einem Alter von 69 Jahren sind nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienstes möglich. Frauen können maximal viermal, Männer höchstens sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Mindestabstand von acht Wochen, also dem Tag der Blutspende plus 55 Tage, liegen. Bei der Blutspende muss man sich zur Identitätssicherung mit einem gültigen amtlichen Personaldokument ausweisen. Erstspender erhalten im Allgemeinen innerhalb von etwa zehn Tagen nach der ersten Spende einen Unfallhilfe- und Blutspenderpass, in dem die Blutgruppe vermerkt ist und den sie dann künftig ebenso wie die Mehrfachspender zum nächsten Blutspendetermin mitbringen.

Der DRK Ortsverein Sehnde und der Abiturjahrgang 2015 der KGS Sehnde freuen sich auf viele Erst- und Wiederholungsblutspender.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.