Kellerbrand in Bolzum

10. Juni 2015 @

Zu einem gemeldeten Kellerbrand in der Wilhelm Busch Straße in Bolzum ist am frühen Dienstagmorgen die Feuerwehr alarmiert worden. Das Feuer brannte jedoch außerhalb des Gebäudes und wurde schnell gelöscht. Verletzt wurde durch das Feuer niemand.

Schnell waren die Löschfahrzeuge aus Sehnde und Bolzum vor Ort - Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Schnell waren die Löschfahrzeuge aus Sehnde, Wehmingen und Bolzum vor Ort – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Gegen 0.45 Uhr bemerkte ein Bewohner eine Rauchentwicklung aus dem Keller des Mehrfamilienhauses und alarmierte die Feuerwehr. Die nach wenigen Minuten eingetroffenen Einsatzkräfte stellten entgegen des gemeldeten Kellerbrands einen brennenden Zeitungsstapel auf einem Lüftungsschachtgitter am Eingangsbereich fest. Ein Atemschutztrupp ging zur weiteren Erkundung in den Keller vor.

Der nur noch glimmende Zeitungsstapel wurde mit Hilfe eines Kleinlöschgeräts abgelöscht. „Der Atemschutztrupp stellte im Keller lediglich eine Rauchbelastung fest, weil der Brandrauch durch den Lüftungsschacht in den Keller gezogen war. Das Wohnhaus ist weiterhin für alle Parteien bewohnbar“, so der Stadtfeuerwehrsprecher Tim Herrmann. Mit einem Druckbelüftungsgerät ist der Keller und der Treppenraum vom Brandrauch befreit worden. Die Polizei übernahm die Einsatzstelle nach rund einer dreiviertel Stunde von der Feuerwehr.

Nach ersten Schätzungen der Feuerwehr entstand geringer Sachschaden. Die Brandursache ist bislang nicht geklärt. Hierzu hat die Polizei ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit insgesamt 37 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen vor Ort.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.