Jugendbetreuung in Ilten gut angenommen

11. Oktober 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Einmal monatlich ist der Sehnder Streetworker Süleyman Karakaya in Ilten an der Skateboardanlage beim, um dort mit den Jugendlichen Sport zu treiben, zu klönen und Spiele zu spielen. Mit dem neuen Angebot am Schützenplatz haben sich die Möglichkeiten dafür deutlich verbessert.

Viele Möglichkeiten bietet der Skateboard-Platz in Ilten - Foto: JPH

Viele Möglichkeiten bietet der Skateboard-Platz in Ilten – Foto: JPH

Im Herbst wird Karakya wieder dort präsent sein, mit Spielen wie dem Diabolo, Tennis, Bällen und Inliner-Hockeymaterial. Dazu bringt er für die Pausen zwischen durch auch Getränke mit, die gerne genutzt werden. In der Zeit von 16 bis 18.30 Uhr ist dann richtig viel los, oft sind Eltern dabei. Trotzdem könnten es gerne mehr Teilnehmer sein, sagt Karakya. Er möchte mit den Jugendlichen und Kinder Ideen entwickeln für den neuen Platz und die Hütte in der Nähe. Das geht am besten, wenn viele mitmachen und sich einbringen. „Als die Skateboard-Rampe am 22. Juni eröffnet wurde, waren 30 Kinder und Jugendliche hier“, erzählt er und die Ortsbürgermeisterin Gisela Neuse erinnert sich gerne daran. Sie kommt oft hierher, um sich von der die Nutzung der Anlage zu überzeugen und Wünsche der Nutzer zu erfragen.

Beide würden sich freuen, wenn diese Zahl von der Eröffnung bei Karakayas Angebot immer erreicht würde. Eine Anmeldung ist für die Teilnahme nicht erforderlich – einfach vorbeikommen und mitmachen. Wann das nächste Mal Action angesagt ist am Schützenplatz kann  man erfragen unter der Telefonnummer 0160/98 93 52 85 bei Süleyman Karakaya.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.