Jochen Köpfer bleibt an der Spitze des Feuerwehr-Stadtkommandos in Sehnde

30. Juni 2020 @

Der Stadtbrandmeister Sehndes bleibt  für weitere sechs Jahre im Amt, das hat die Wahl zum Stadtkommando am Montagabend, 29.06.2020, ergeben. Dort haben die 25 anwesenden der 27 stimmberechtigten Ortsbrandmeister mehrheitlich für Jochen Köpfer gestimmt. Der stellt sich damit auf eine dritte Amtszeit ab 01.01.2021 ein. Sein Stellvertreter, Diethelm Huch aus Rethmar, stand nicht zur Neuwahl an, sodass das Führungsteam an der Spitze der Sehnder Freiwilligen Feuerwehren unverändert bleibt.

Jochen Köpfer – hier beim Stadtfeuerwehrtag 2019 – bleibt für eine weitere Amtszeit an der Feuerwehrspitze – Foto; JPH/Archiv

Dabei gab es erstmals seit längerer Zeit einen zweiten Kandidaten für das Amt des Stadtbrandmeisters. Er war jedoch am Ende knapp unterlegen. Derzeit wird in der Stadtverwaltung eine Vorlage für den Rat erarbeitet, die dann dem Stadtrat zur endgültigen Zustimmung vorgelegt wird, um die Personalie zu „amtlich“ bestätigen. Heute Abend bereits soll das Wahlergebnis in der Ausschusssitzung des Fachausschusses Brandschutz und Ehrenamt um 18 Uhr in der Mensa der KGS Sehnde bekanntgegeben werden. Das die Feuerwehren zu einem gemeinsamen Ergebnis gekommen sind, begrüßt die Stadtverwaltung. „Die Wahl des Stadtkommandos ist eine Feuerwehrentscheidung. Auf die nimmt die Stadtverwaltung keinen Einfluss“, sagt Bürgermeister Olaf Kruse der SN am Dienstag. „Wir freuen uns in Sehnde auf eine gute Zusammenarbeit für die neue Amtszeit, wie wir sie auch mit den Ortsbrandmeistern der Stadt haben.“

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.