IGS stellt die Weichen für 2015

3. Februar 2015 @

Die Jahreshauptversammlung der Interessengemeinschaft der Sehnder Kaufleute fand dieses Jahr im Zeus am Zuckerfabriksweg statt und 43 Mitglieder der 88 Firmen starken Kaufmannschaft nahmen teil. Dabei ging es neben den Vorhaben für 2015 auch um wichtige Neuwahlen, da Rücktritte bislang nur kommissarisch nachbesetzt worden waren.

Der IGS-Vorsitzende Otfred Schreek begrüßte die Mitglieder im dafür extra hergerichteten Lokal Zeus, deren Besitzer sich für die Bewirtung der Kollegen viel hatten einfallen lassen. Doch nicht nur deshalb war man gekommen, vielmehr ging es um den Bericht über das abgelaufenen Jahr, notwendige Neuwahlen und eine Abstimmung für das Programm 2015.

Die Neuwahlen erfolgten einvernehmlich, denn für alle vakanten Posten hatten sich im Laufe des Jahres bereits kommissarische Vorstandsmitglieder gefunden und sich als „Amtsinhaber“ zur „Wiederwahl“ bereiterklärt. So gab es dann bei der Besetzung der Ämter keine große Überraschung. Der zweite Vorsitzende ist erneut Wolfgang Stahldorf. Für den ausgeschiedenen Kassenwart Marcus Vochler hat Jochen Oberthür die Funktion übernommen, Schriftführerin ist nun Heike Bonk, die Gerhard Hinz ersetzt, als Eventmanager folgt Matthias Schulz auf den zurückgetretenen Sven Embrechts und den Pressewart ist Sandra Beier. Lediglich der erste Vorsitzende Otfred Schreek stand nicht zur Neuwahl an, da er noch bis 2016 amtiert.

Der neue IGS-Vorstand im Zeus: Sandra

Der neue IGS-Vorstand im Zeus: Matthias Schulz, Sandra Beier, Otfred Schreek, Jochen Oberthür, Heike Bonk und Wolfgang Stahldorf (v.re.) – Foto: IGS

Im Rückblick auf das vergangene Jahr konnte Schreek vor allem den mittelalterlichen Herbstmarkt, die Großveranstaltung „Sehnde meets Brazil“ und die Teilnahme an der Civitan Grillmeisterschaft anführen. Auch vier verkaufsoffene Sonntage standen zu Buche.

Wichtiger als der Rückblick ist dem Verein jedoch der Ausblick auf das aktuelle Jahr. Zunächst sind wieder vier verkaufsoffene Sonntage geplant, einer davon ist am 19. April. Dann ist vor allem auch die große Sause der IGS: „Sehnde goes Wild West“. Es folgt am 7. Juni die Teilnahme am Stadtschützenfest wiederum mit einem verkaufsoffenen Sonntag. Der 17. und 18. Oktober sieht dann wieder das Oktoberfest auf dem Marktplatz, das zusammen mit der Schaustellerfirma Musiolek geplant wird. Neu sind die am 19. Dezember geplante Open-Air-Christmas-Party und der After-Christmas-Shopping-Sonntag am 27. Dezember. Die Ausstellung „Schaufenster Sehnde“ erfolgt bekanntermaßen nur noch alle drei Jahre und steht damit erst wieder 2016 im Kalender.

Für das Thema „Sehnde goes Wild West“ gibt es bereits feste Planungen. So wird er Verein „Buckskinners“ (frei übersetzt: Kaninchenfellhändler) aus Otze die Szene gestalten. Dazu bringen sie Bogenschießen, Lassokünste, Goldwaschen und Hufeisenwerfen mit. Und natürlich „echte“ Indianer. Außerdem gibt es Bull Riding und die Möglichkeit zum Besuch des Barber Shops, Rasur nach Western Art. Neu im Programm soll ein Draisinen-Rennen stehen, über das derzeit noch mit der Stadt Sehnde verhandelt wird. Ersatzweise wird es das schon länger bekannte Beach Volleyball Turnier im Waldbad geben. Dazu startet die IGS wieder bei den Civitan Grillmeisterschaften 2015.

Insgesamt plant die IGS in Sehnde also auch 2015 wieder viele Events und Großveranstaltungen in der Mittelstraße und auf dem Marktplatz. Eine spezielle Planung aber hat Schreek für dieses Jahr auch noch: „Wir wollen die Marke von 100 Mitgliedern erreichen.“

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.