Hüpfburg für die Mitgliederwerbung der Feuerwehr Sehnde

17. August 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Die Stadtfeuerwehr hat am vergangenen Sonnabend einen neuen Baustein für ihre Mitgliederwerbung bekommen. Nun verstärkt eine Hüpfburg die Arbeit, die an diesem Tag an die Stadtjugendfeuerwehr übergeben worden ist. „Das Spielgerät in Feuerwehrauto-Form wird zukünftig auf den Veranstaltungen der Feuerwehr im Stadtgebiet Sehnde als Ort zum Toben präsent sein“, teilt Stadtfeuerwehrsprecher Tim Herrmann mit.

Über die neue "Multifunktions-Hüpfburg" freut sich nicht nur Stadtbrandmeister Jochen Köpfer (li.) - auch wenn er sie nicht mehr nutzen kann - Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Über die neue „Multifunktions-Hüpfburg“ freut sich nicht nur Stadtbrandmeister Jochen Köpfer (li.) – auch wenn er sie selbst nicht mehr nutzen kann – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Im Juni 2015 tagte die Arbeitsgruppe zur Mitgliederwerbung und hier gab es bereits Gespräche über die Beschaffung einer solchen Hüpfburg zur Attraktivitätssteigerung des Werbeauftritts der Stadtfeuerwehr. Unter der Federführung vom Stadtbrandmeister Jochen Köpfer wurden Firmen kontaktiert und ein passendes Modell, natürlich in Feuerwehrform und Feuerwehrrot, gesucht. „Das ausgewählte Modell entsprach dabei allen geforderten Kriterien und stellt eine qualitativ hochwertige Multiplay-Hüpfburg in Form eines Feuerwehrwagen dar“, so Herrmann. In den Maßen von 5,6 mal 5,0 Metern ist genug Spielfläche, um zu hüpfen und auch die Rutsche für die Kinder anzubieten. Die Aufbauzeit beträgt dabei lediglich zehn Minuten, wofür auch nur zwei Personen benötigt werden.

Die Übergabe der Hüpfburg erfolgte in Höver sinnvollerweise bei der Sommerolympiade der Stadtjugendfeuerwehr. Noch vor der Siegerehrung wurde die Hüpfburg mit Hilfe des Stadtbrandmeisters auf dem Gelände aufgebaut und die anwesenden Kinder probierten alle Möglichkeiten sofort aus – und waren begeistert.

Die Hüpfburg soll nun auf allen Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr eingesetzt werden und insbesondere bei der Mitgliederwerbung für Interesse sorgen. „Aus unserer Erfahrung sind Hüpfburgen für Kinder immer ein Anziehungspunkt“, merkte Köpfer zum Kauf an. „Ich bin hochzufrieden, dass dieses Projekt für die Mitgliederwerbung erfolgreich realisiert werden konnte.“

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.