Heinrich Heineke neuer Ehrenbürger von Sehnde

12. November 2016 @

In seiner ersten Sitzung am Donnerstag hat der neue Rat nach der konstituierenden Sitzung einen neuen Ehrenbürger für Sehnde ernannt. Einstimmig verlieh der neue Stadtrat diese Würde an den langjährigen Vorsitzenden Heinrich Heineke aus Wehmingen Den Antrag stellte der Sehnder Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke und begründete ihn gegenüber dem Stadtrat.

Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke begründete den Antrag vor dem Stadtrat - Foto: JPH

Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke begründete den Antrag vor dem Stadtrat – Foto: JPH

Heineke, geboren am 26. April 1950, gehörte von 1972 bis 1974 dem Rat der Gemeinde Wehmingen an, wo er seine politische Arbeit im Alter von 22 Jahren begann. 20 Jahre, von 1996 bis 2016,  gehörte er dann dem Stadtrat der „neuen“ Stadt Sehnde  an und war von 2005 bis 2016 bislang dessen erster und einziger Ratsvorsitzender. Den Rat leitete er mit Sachverstand, aber auch Humor, was im politischen Geschäft nicht immer üblich ist.

Zudem war Heineke Mitglied verschiedener Ausschüsse des Stadtrates, von 1986 bis 2016 auch Angehöriger des Ortsrates von Wehmingen und 25 Jahre dort Ortsbürgermeister. „Dort engagierte er sich auch außerhalb seines politischen Mandats“, betonte Lehrke, „und er war immer zur Stelle, wenn es darum ging, sich für Projekte zur Verfügung zu stellen.“

Heinrich Heineke udn seine Frau Annegret (v.re.) freuten sich über die Ehre, die sie aus der Hand von Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke empfingen - Foto: JPH

Heinrich Heineke und seine Frau Annegret (v.re.) freuten sich über die Ehre, die sie aus der Hand von Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke empfingen – Foto: JPH

Heineke wirkte in seinem „politischen Leben“ von rund 32 Jahren mit bei der Dorferneuerung, der Gestaltung des Dorfplatzes und dem Anbau für das –inzwischen alte- Schulhaus. In seine Amtszeit fielen auch drei neue Baugebiete und die Erweiterung des Straßenbahnmuseums. „Deutlich zeigt sich seine Arbeit für die Kommune an den Einwohnerzahlen. Als er sein Amt antrat sagte er, es wäre schön, wenn der Ort mal über 700 Einwohner hätte. Damals waren es genau 428 Wehminger. Heute, mit Ende seiner Arbeit, sind es tatsächlich 713 Personen geworden. Ziel erreicht“, so Lehrke.

Nach der Übergabe der Urkunde unter dem stehenden Applaus des Rates bedankte sich Heineke für die Ehre und schrieb dem Rat zu seinem Abschied ins Stammbuch: „Ich wünsche dem Rat eine glückliche Hand für die Stadt Sehnde – und die Erkenntnis, nur alle zusammen können zum Erfolg beitragen.“

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.