Glänzendes Gefieder: Wetterhahn neu vergoldet

26. Mai 2015 @

Regen, Wind und Frost hinterlassen auch an einem Wetterhahn sichtbare Spuren, so auch an dem auf der Wirringer Kirchturmspitze. Eine Restaurierung war also angesagt.

Jetzt sitzt er mit neuem Gefider wieder an seinem angestammten Platz - Foto: I. Thorsting

Jetzt sitzt er mit neuem Gefider wieder an seinem angestammten Platz – Foto: I. Thorsting

Jetzt „ist er wieder oben“, wie die Wirringer befriedigt feststellten. Auch Pastorin Uta Cziczkus-Büttner von der 12 Apostel-Gemeinde Sarstedt Land schaute genau hin, als die Dokumentenkapsel zugelötet wurde. Darin befinden sich unter anderem die erste Seite der Hannoverschen Allgemeinen vom 19. Mai 2015 und eine Zwei-Euro-Münze aus dem aktuellen Jahr. Mit einem Kran ging es dann in luftige Höhe. Darüber haben die Wirringer dann auch gleich einen Film gedreht, der im Internet zu sehen ist.

Der alte Wetterhahn von 1890 – frisch vergoldet – dreht sich jetzt wieder auf der Turmspitze der Wirringer St. Michael-Kirche und zeigt nicht nur den Gläubigen an, woher der Wind weht. Nun ist er auch wieder gut gewappnet gegen die Unbilden der Witterung in luftiger Höhe über dem Sehnder Ortsteil.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.