Gisela Neuse als Ortsbürgermeisterin in geheimer Wahl bestätigt

29. November 2016 @

In seiner ersten Sitzung in neuer Zusammensetzung nach der Kommunalwahl hat der Ortsrat Ilten sich im Alten Rathaus in Ilten getroffen und die notwendigen Wahlen abgehalten sowie die Verpflichtungen der Ortsratsmitglieder vorgenommen. Rund 50 Bürger und Bürgerrinnen waren ebenfalls gekommen, um bei der konstituierenden Sitzung dabei zu sein.

Die neue Führungscrew aus Ilten: Gisela Neuse (mi.), Andreas Heinen (re.) und Fritz Wilke (li.) - Foto: JPH

Die neue Führungscrew aus Ilten: Gisela Neuse (mi.), Andreas Heinen (re.) und Fritz Wilke (li.) – Foto: JPH

Bei der Sitzung war außerdem der Bürgermeister der Stadt Sehnde, Carl Jürgen Lehrke, anwesend.  Denn ein neues Mitglieder ist jetzt im Ortsrat, eins ist dementsprechend ausgeschieden, das es zu verabschieden galt. Dabei hat der Iltener Ortsrat ab dieser Legislaturperiode zwei Sitze mehr und einen zusätzlichen stellvertretenden Ortsbürgermeister, denn im Ortsteil wohnen inzwischen mehr als 5200 Bürger.

Zunächst begrüßte die amtierende Ortsbürgermeisterin Gisela Neuse die Ortsratsmitglieder und belehrte die neuen und wiedergewählten Ortsratsmitglieder über ihre freiwillig übernommenen Pflichten nach Paragraph 43 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes, bevor sie sie darauf mit Handschlag verpflichtete. Dann ging es um die Fraktionen und ihre Sprecher. In Ilten können sowohl die SPD mit fünf Sitzen wie auch die CDU mit fünf Sitzen jeweils eine Fraktion bilden. Als Sprecher der SPD wurde Jörn Bluhm benannt, der der CDU ist Andreas Heinen. Das Ortsratsmitglied der Linken Fritz August Karl-Heinz Wilke ist als Einzelvertreter dabei.

Ralf Oelschläger (re.) wurde vom Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke verabschiedet - Foto: JPH

Ralf Oelschläger (re.) wurde vom Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke verabschiedet; Parteifreund Klaus Hoffman (vo.) applaudiert – Foto: JPH

Die Wahl des Ortsbürgermeisters leitete als ältestes Ortsratsmitglied Beate Stöckemann (SPD). Dabei benannte die SPD erwartungsgemäß Gisela Neuse, die CDU nominierte Klaus Hoffmann. Aufgrund der Tatsache, dass nun zwei Kandidaten zur Wahl standen, musste die Wahl geheim erfolgen. Daraus ergab sich die Wiederwahl von Neuse mit sechs Stimmen, Hoffmann erzielte fünf Stimmen.

In einer kurzen Rede bedankte sich Neuse für das erneute Vertrauen und versprach, sich zu bemühen, allen Ansprächen gerecht zu werden. „Dabei hoffe ich auf die gute Zusammenarbeit mit allen Ortsratsmitgliedern, damit die gute Arbeit für Ilten der letzten 20 Jahre fortgesetzt werden kann“, schloss sie.

Gisela Neuse erhilet die silberen Ehrennadel des NSGB - Foto: JPH

Gisela Neuse erhielt die silberne Ehrennadel des NSGB – Foto: JPH

Für die Positionen der gleichberechtigten stellvertretenden Bürgermeister schlug die CDU Andreas Heinen und die SPD das Ortsratsmitglied der Linken, Fritz August Karl-Heinz Wilke, vor. Daraufhin beantragte die CDU-Fraktion, die Wahl geheim vorzunehmen, woraus sich zehn Stimmen für Heinen ergaben und sechs für Wilke.

Schließlich verabschiedeten Neuse und Lehrke das ehemalige Ortsratsmitglieder Ralf Oelschläger (CDU) mit Dank für 15 Jahre Tätigkeit im Ortsrat mit Blumen und Sekt. Für 20 Jahre Ortsratszugehörigkeit als Ortsbürgermeisterin und Ortsratsmitglied bekam Gisela Neuse zum Abschluss die Ehrennadel des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes in Silber. Um 20 Uhr beendete dann die alte neue Ortsbürgermeisterin die erste Sitzung des neuen Ortsrates.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.