Gasleck in Clauen – Häuser evakuiert

4. Juni 2015 @

In Clauen in der Bahnhofstraße ist es am Mittwochmittag gegen 13 Uhr bei privaten Baggerarbeiten zu einer Beschädigung einer Gasleitung gekommen. Ein 45-jähriger Bekannter des 62-jährigen Grundstückeigentümers hatte mit einem Minibagger Arbeiten auf dem Grundstück vorgenommen und dabei eine Gasleitung so beschädigt, dass große Mengen Gas austraten, teilt die Polizei mit.

Der Schaden war nach 30 Minuten abgedichtet - Foto: JPH

Der Schaden war nach 30 Minuten abgedichtet – Foto: JPH

Die beiden Männer alarmierten sofort Polizei und Feuerwehr und warnten die Nachbarn. Die eintreffenden Einsatzkräfte sperrten das Gebiet weiträumig ab. Drei umliegende Gebäude wurden vorsorglich evakuiert und die Bewohner hinter einer Absperrung in Sicherheit gebracht. Zum Zeitpunkt der Evakuierung hielten sich rund sechs Personen in den Häusern auf. Ein Mitarbeiter des Gasversorgers stellte die Gaszufuhr ab, so dass die Bewohner nach etwa einer halben Stunde wieder in ihrer Häuser zurück konnten.

Verletzte wurde neimand. Über die Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Soßmar und Clauen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.