Funkenschlagend durch Klein Lobke

23. August 2015 @

Eine aufmerksame Zeitungsausträgerin bemerkte am Freitagmorgen gegen 5 Uhr auf der Lobker Straße einen Fiat Punto, der während seiner frühen Fahrt durch Klein Lobke Funken schlug. Dieser Wagen wurde dann in Klein Lobke abgestellt. Daraufhin informierte die Frau die Polizei.

Die Polizeibeamten haben beim Fahrer über 1 Promille gemessen - Foto: JPH

Die Polizeibeamten haben beim Fahrer über 1 Promille gemessen – Foto: JPH

Die alarmierten Polizeibeamten befragten die auswärtige Fahrzeughalterin und ermittelten so den aktuellen Fahrer des Wagens. In der Wohnung desverantwortlichen Fahrers, die sich nach Polizeiangaben unweit des Abstellortes des benutzen Wagens befindet, trafen die Beamten auf den Mann. Dabei stellten die Beamten nach eigenen Angaben eine deutliche Alkoholisierung bei ihm fest. Ein daraufhin durchgeführter Alkoholtest ergab nach Polizeiangaben 1,46 Promille. Darüber hinaus war ihm nach Ermittlungen der Polizei die Fahrt mit dem Fiat von der Halterin weder gestattet worden noch besitzt der 23–Jährige war die erforderliche Fahrerlaubnis.

Die Ursache für den Funkenflug war nach dem derzeitigen Stand der polizeilichen Ermittlungen ein Zusammenstoß des Vorderrades mit einer Mauer, wodurch der Reifen im weiteren Verlauf der Fahrt permanent an Luft verlor. Schließlich löste sich der Reifen vollkommen auf und der Wagen fuhr noch auf der Felge weiter. An der von der Polizei ebenfalls ermittelten angefahrenen Mauer entstand jedoch kein Schaden.

Gegen den jungen Mann erstattete die Polizei Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unbefugter Benutzung eines Kraftfahrzeugs.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.