Frontalzusammenstoß auf der B 443

19. Februar 2015 @

Zwei Personenwagen sind heute Morgen gegen 6.45 Uhr auf der B 443 zwischen Lehrte und Sehnde frontal zusammengestoßen. Ein 45-Jähriger hat dabei schwere, ein 49 Jahre alter Unfallbeteiligter leichte Verletzungen erlitten.

Ein Rettungshubschrauber wurde zum Transport des Fahrers eingesetzt - Foto: JPH/Archiv

Ein Rettungshubschrauber war heute Morgen zwischen Sehnde un Lehrte im Einsatz – Foto: JPH/Archiv

Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge ist der 49-Jährige mit seinem VW Golf aus Sehnde kommend in Richtung Lehrte gefahren. Kurz vor der Brücke über die Bahnlinie zwischen den beiden Orten geriet er laut Polizei aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn.

Hier kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Opel Astra. Der 45 Jahre alte Opelfahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Rettungskräfte befreit werden. Während der Golffahrer leicht verletzt wurde, erlitt der 45-Jährige schwere Verletzungen. Eine Rettungshubschrauberbesatzung versorgte beide vor Ort, ehe sie mit Krankenwagen in nahegelegene Kliniken gebracht wurden. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die B 443 war während der Unfallaufnahme bis zirka 10.30 Uhr voll gesperrt. Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05132/827-0 beim Polizeikommissariat Lehrte zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.